Champions League: Bayern und Wolfsburg ziehen ins Achtelfinale ein, Gladbach und Leverkusen verpassen Einzug in die K.o.-Phase

bet365_banner_468x60_new

Mit dem FC Bayern München und VfL Wolfsburg haben zwei Bundesligisten den Sprung ins Achtelfinale der UEFA Champions League geschafft. Für Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen hingegen ist das Kapitel Königsklasse in dieser Saison beendet. Die Werkself konnte sich immerhin noch für die UEFA Europa League qualifizieren.

Die Vorrundenphase der UEFA Champions League ist seit gestern Abend offiziell beendet, mit dem FC Bayern München und dem VfL Wolfsburg haben zwei von insgesamt vier Bundesligisten den Sprung in die nächste Runde geschafft. Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen haben den Einzug ins Achtelfinale verpasst. Vor allem das vorzeitige Aus für die Werkself ist bitter, Leverkusen hätte am letzten Gruppenspieltag ein Heimerfolg gegen den FC Barcelona ausgereicht um sich doch noch für die K.o.-Phase zu qualifizieren, doch das Team von Roger Schmidt kam gegen eine B-Elf der Spanier nicht über ein 1:1-Unentchieden hinaus. Gladbach hingegen landete in seiner Gruppe mit nur einem Sieg und zwei Unentschieden auf dem letzten Tabellenplatz und hat damit, anders als Bayer Leverkusen, sogar den Einzug in die UEFA Europa League verpasst. Am letzten Spieltag kassierten die Fohlen am Dienstag eine 2:4-Pleite gegen Manchester City.

Deutlich besser dürfte die Laune in München und in Wolfsburg sein, der Deutsche Meister und der DFB-Pokal Sieger haben sich jeweils als Tabellenerster für das Achtelfinale qualifiziert und gehend damit als gesetztes Team in die Auslosung. Die Bayern sicherten sich mit 5 Siegen aus 6 Spielen souverän den ersten Platz in der Gruppe F vor dem FC Arsenal. Zum Abschluss der Vorrundenphase gab es gestern einen 2:0-Pflichtsieg auswärts gegen Dinamo Zagreb. Der VfL Wolfsburg hat sich durch einen 3:2-Sieg gegen Manchester United ebenfalls den ersten Platz in der Gruppe B gesichert und die Red Devils zugleich aus der Königsklasse gekugelt.

Auf wen die beiden Bundesligisten im Achtelfinale treffen wird sich am kommenden Montag bei der Auslosung im Schweizer Nyon zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.