Michael Zorc: Wir wollen Henrikh Mkhitaryan langfristig an den BVB binden

bet365_banner_468x60_new

In den vergangenen Saison gehörte Henrikh Mkhitaryan zu den größten Enttäuschung beim BVB, in der neuen Spielzeit hat sich der 26-jährige Armenier zu einem echten Torgaranten und Leistungsträger in Dortmund entwickelt. Sportdirektor Michael Zorc hat nun betont, dass man den Vertrag des Offensivspielers so schnell wie möglich verlängern möchte.

Mit 15 Toren und 19 Vorlagen in 28 Spielen ist Henrikh Mkhitaryan der Topscorer beim BVB, der Armenier ist in jedem Spiel dass er bestreitet direkt oder indirekt an mindestens einem Treffer der Dortmunder beteiligt. Der einstige „Fehleinkauf“ wird mittlerweile von den BVB-Fans gefeiert. Die Leistungsexplosion des offensiven Mittelfeldspielers der im Sommer 2013 für knapp 28 Millionen Euro von Schachtar Donezk nach Dortmund wechselte hat nun zahlreiche Spitzenvereine auf die Agenda gerufen. Immer wieder wird Mkhitaryan mit einem vorzeitigen Abschied aus Dortmund in Verbindung gebracht, vor allem Juventus Turin soll großes Interesse haben.

Henrikh Mkhitaryan hat noch einen laufenden Vertrag bis zum Sommer 2017, Grund zu Panik gibt es somit nicht in Dortmund. Die Verantwortlichen machen jedoch kein Geheimnis daraus, dass Sie das Arbeitspapier mit dem 26-jährigen gerne vorzeitig verlängern würden. BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat sich in der BILD Zeitung wie folgt dazu geäußert: „Unser Plan ist ganz klar, mit Henrikh Mkhitaryan zu verlängern“.

Mino Raiola, seines Zeichens Berater von Mkhitaryan, erklärte zu letzt in der italienischen Tuttosport dass Juventus Turin eine „50-Prozent-Chance“ hätte seinen Klienten zu verpflichten. Von solchen Aussagen lässt sich Zorc jedoch nicht beeindrucken: „Wenn ich all dem, was da geredet wird, Glauben schenken soll, hätten wir schon bald gar keine Mannschaft mehr“.

Sollte Mkhitaryan seinen Vertrag im kommenden Sommer nicht verlängern, dürfte ein Verkauf dennoch für den BVB in Frage kommen. Der aktuelle Marktwert liegt laut transfermarkt.de derzeit bei 22 Millionen Euro.

BVB Tickets online kaufen und die Schwarz-Gelben hautnah erleben

Wer Henrikh Mkhitaryan & Co. live erleben möchte hat in der Rückrunde noch genügend Möglichkeiten dies zu tun, der BVB mischt noch auf allen drei Hochzeiten mit (Bundesliga, DFB-Pokal und Europa League). Die Nachfrage nach Tickets für ein Spiel von Borussia Dortmund ist groß, auch wenn der Signal Iduna zu den größten Fußballstadien in ganz Europa zählt, so ist es alles andere als einfach an Borussia Dortmund Tickets zu gelangen. Mittlerweile gibt es jedoch genügend Online Ticket-Anbieter bei denen auch Nicht-Mitglieder an BVB Tickets gelangen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.