Adam Szalai wechselt zu Hannover 96

bet365_banner_468x60_new

Adam Szalai hat die TSG 1899 Hoffenheim verlassen und wechselt zum Ligakonkurrenten Hannover 96. Der 28-jährige Ungarn wird bis zum Ende der Saison ausgeliehen, die Niedersachen haben sich jedoch eine fixe Kaufoption gesichert.

Die Leidenszeit von Adam Szalai scheint beendet zu sein, 121 Minuten stand der Stürmer in der Bundesliga-Hinrunde für die TSG 1899 Hoffenheim auf dem Feld und nun sucht der Ungar sein Glück beim Ligakonkurrenten Hannover 96. Wie Hannover Anfang der Woche offiziell bekannt gab, wechselt der 28-jährige Angreifer bis zum Ende der Saison auf Leihbasis zu 96. Geschäftsführer Sport Martin Bader äußerte sich wie folgt zu dem Transfer: „Ádám ist seit Jahren in der Bundesliga zuhause und hat bei all seinen Stationen nachgewiesen, dass er Tore machen kann. Wir sind sehr zuversichtlich, dass ihm das auch bei uns gelingt“.

Für Szalai ist H96 eine Art Neuanfang, nachdem er in Hoffenheim zuletzt nur zweite Wahl war. Auch der Ungar freut sich auf die Zeit in Hannover: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung. Ich hoffe sehr, dass ich mich hier mit guten Leistungen für den EM-Kader empfehlen kann. Aber noch wichtiger ist es mir, mich so einzubringen, dass am Ende der Klassenerhalt von Hannover 96 steht“. Gerüchten zu Folge hat sich Hannover 96 eine fixe Kaufoption in Höhe von 3,4 Millionen Euro gesichert. Die Leihgebühr bis zum Sommer 2016 beläuft sich auf 600.000 Euro.

Szalai wechselt im Sommer 2010 von der zweiten Mannschaft von Real Madrid zum 1. FSV Mainz 05. Seitdem absolvierte er 137 Bundesligaspiele für Mainz, den FC Schalke 04 sowie die TSG 1899 Hoffenheim, in denen ihm 32 Tore gelangen. Der 29-fache Nationalspieler erhält bei Hannover 96 die Rückennummer 28.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.