Premier League: Leicester bleibt Spitzenreiter, Liverpool verliert den Anschluss

bet365_banner_468x60_new

Gestern Abend wurde der 24. Spieltag in der englischen Premier League eröffnet. Jürgen Klopp und der FC Liverpool verloren auswärts mit 0:2 gegen Tabellenführer Leichter City. Die Reds haben durch die Niederlage den Anschluss an die oberen Tabellenhälfte verloren und drohen das internationale Geschäft zu verpassen.

So wirklich rund läuft es bei Jürgen Klopp und seinem FC Liverpool bisher noch nicht. Die Reds konnten keines ihrer letzten drei Pflichtspiele gewinnen und stecken in einer Minikrise. Gestern Abend musste man sich 0:2 auswärts beim Tabellenführer Leicester City geschlagen geben. Jamie Vardy traf doppelt für die Füchse und erhöht damit den Druck auf Ex-BVB Coach Jürgen Klopp.

Liverpool ist durch die Niederlage auf den 8. Platz in der Premier League abgerutscht und hat bereits 8 Punkte Rückstand auf den 5. Rang und das internationale Geschäft. Das größte Problem ist die mangelnde Konstanz, auf zwei gute Spiele folgen in der Regel zwei schlechte. Klopp hat bereits bei seiner Ankunft Ende vergangenen Jahres betont, dass er Zeit benötigt um die Spieler kennenzulernen und seine Spielphilosophie umzusetzen.

Auch in Sachen Winterneuzugänge hielt man sich in Liverpool zurück. Die Verantwortlichen haben sich bereits im vergangenen Sommer prominent verstärkt und werden dies wohl auch kommenden Sommer wieder tun, dann jedoch nach den Wünschen und Vorstellungen von Klopp.

Die nächste Härteprobe steht bereits unmittelbar bevor, beriets am kommenden Samstag spielt Liverpool zuhause gegen den Vorletzten AFC Sunderland. Alles andere als ein klarer Heimsieg wüde den Druck auf Jürgen Klopp nochmals deutlich erhöhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.