Schock für den VfB Stuttgart! Daniel Ginczek erleidet Kreuzbandriss

bet365_banner_468x60_new

Bittere Nachrichten für den VfB Stuttgart und Daniel Ginczek, der 24-jährige Stürmer zog sich am vergangenen Sonntag im Mannschaftstraining der Schwaben einen Kreuzbandriss im linken Knie zu und fällt damit für den Rest der Saison aus.

Das Verletzungspech hat erneut zugeschlagen beim VfB Stuttgart und ausgerechnet bei Daniel Ginczek. Der 24-jährige Stürmer fiel zuletzt monatelang mit einem Bandscheibenvorfall aus und erlitt nun im Mannschaftstraining einen Kreuzbandriss im linken Knie. Damit wird der 24-jährige nicht nur für den Rest der Saison ausfallen, sondern auch die komplette Sommervorbereitung für die Saison 2016/17 verpassen.

VfB Sportvorstand Robin Dutt äußerte sich wie folgt dazu: „Die Nachricht von Daniels Verletzung ist ein herber Rückschlag für uns alle, aber natürlich vor allem für ihn selbst. Daniel hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er ein Kämpfer ist. Wir werden ihn unterstützen, wo es nur geht und ihm alle Zeit geben, damit er auch nach dieser Verletzung wieder in alter Stärke zurückkommt“.
Auch Trainer Jürgen Kramny zeigte sich geschockt: „Er hat zuletzt wieder einen entscheidenden Schritt Richtung Mannschaftstraining gemacht. Umso bitterer ist diese erneute Verletzung. Es ist unglaubliches Pech für Daniel und unfassbar für uns alle. Das gesamte Team wünscht ihm einen guten OP-Verlauf und eine schnellstmögliche Genesung“.

Die erneute Verletzung von Ginczek dürfte die gute Laune bei den Schwaben ein wenig trüben. Der VfB hat seine letzten fünf Spiele in der Bundesliga alle samt gewonnen und sich im Tabellenmittelfeld festgespielt. Ginczek wird in den kommenden Tagen operiert, wann genau steht derzeit noch nicht fest. Ginczek hat in der Saison nur acht Pflichtspiele für den VfB absolviert, dabei jedoch vier Treffer erzielt und drei weitere vorbereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.