Europa League: BVB steht in der nächste Runde, Leverkusen verpasst Wunder gegen Villareal

bet365_banner_468x60_new

Während Borussia Dortmund gestern Abend den Einzug ins Europa League-Viertelfinale gegen die Tottenham Hotspur feiern konnte, hat Bayer Leverkusen den Einzug in die nächste Runde gegen den FC Villareal verpasst. Der BVB setzte sich im Rückspiel mit 2:1 gegen die Spurs durch und geht nach dem 3:0-Hinspielerfolg damit als klarer Sieger aus dem Duell hervor. Leverkusen musste sich im Hinspiel mit 0:2 gegen Villareal geschlagen geben und kam gestern zuhause nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus.

Mit Borussia Dortmund hat die Fußball Bundesliga seit gestern Abend nur noch einen Verein in der UEFA Europa League, der BVB setzte sich im Topduell gegen die Tottenham Hotspur durch. Die Schwarz-gelben präsentierten sich in beiden Spielen als die deutlich bessere Mannschaft. Nach dem 3:0-Hinspielerfolg in der vergangenen Woche, ließ das Team von Thomas Tuchel gestern Abend in London beim Rpückspiel nichts mehr anbrennen. Dortmund setzte sich auch an der White Hart Lane mit 2:1 gegen die Spurs durch.

Man of the Match war BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang der mit seinen beiden Treffern in der 24. und 71. Minute Dortmund quasi im Alleingang zum Sieg schoss. Ex-Bundesligaprofi Heung-Min Son verkürzte in der 74. nochmals auf 1:2 aus Sicht der Gastgeber, am Ende blieb es jedoch beim verdienten Auswärtserfolg für den BVB.

BVB-Coach Thomas Tuchel zeigte sich nach dem Spiel mehr als zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft: „Wir haben viel gelernt. Dortmund hat auf Champions-League-Niveau gespielt. Nach dem Gegentreffer war es schwierig für uns. Im Hinspiel waren wir nicht gut genug, heute waren wir auf Augenhöhe. Wir sind natürlich enttäuscht.“

Leverkusen zu harmlos gegen Villareal

Mit 70% Ballbesitz war Bayer Leverkusen gestern Abend die klar spielbestimmende Mannschaft im Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Villareal, doch das Team von Roger Schmidt verpasste es sich Torchancen herauszuspielen. Am Ende kam die Werkself nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus und aufgrund der Tatsache, dass man das Hinspiel mit 0:2 verloren hat, ist das Abenteuer UEFA Europa League für Bayer seit gestern Abend beendet.

Roger Schmidt äußerte sich nach dem Aus wie folgt zu der Leistung seiner Mannschaft: „Villarreal hat sich über beide Spiele verdient durchgesetzt. Wir haben das Spiel kontrolliert, aber die Entschlossenheit und die Klarheit auf den letzten 20 Metern ist uns abgegangen. Wir hätten etwas mehr Spielwitz gebraucht. Die Mannschaft hat alles gegeben. Es hat heute aber nicht gereicht, das müssen wir akzeptieren. Dass wir gegen Villarreal ausscheiden, ist keine Schande.“

Die Auslosung des Europa League-Viertelfinals findet heute Mittag im Schweizer Nyon statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.