Jerome Boateng kündigt Comeback für Mitte April an

bet365_banner_468x60_new

Gute Nachrichten für den FC Bayern München und die deutsche Nationalmannschaft. Weltmeister Jerome Boateng hat sich am vergangenen Wochenende über seinen aktuellen Zustand geäußert und ein Comeback für Mitte April angekündigt.

Der FC Bayern München wurde in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder vom Verletzungspech heimgesucht, doch so langsam aber sicher lichtet sich das Verletzten-Lazarett beim FCB. Auch Innenverteidiger Jerome Boateng dürfte bald wieder auf den Platz zurück kehren. Der 27-jährige hat vergangene Woche erste Laufeinheiten nach seinem Muskelbündelriss absolviert und strebt ein Comeback Mitte April an. Im ZDF Sportstudio äußerte er sich wie folgt dazu: „Ich muss noch ein bisschen Geduld haben. Ich hoffe, dass ich Mitte April wieder spielen darf, werde jedoch sicherlich kein Risiko eingehen.“

Eigenen Angaben zu Folge ist er derzeit bei 60-70%. Das Viertelfinal-Rückspiel in der UEFA Champions League am 13. April gegen Benfica Lissabon komme noch zu früh, wahrscheinlicher seine eine Rückkehr bei einem Einzug ins Halbfinale Ende April.

Mehr Bundesliga-Nachrichten gibt es bei den Kollegen von fussball-blog.net.

EM 2016 ist nicht in Gefahr

Boateng hatte sich beim Bundesliga-Rückrundenauftakt des FC Bayern am 22. Januar in Hamburg einen Muskelbündelriss im Adduktorenbereich des linken Oberschenkels zugezogen und fällt seitdem verletzungsbedingt aus.

Ein vorzeitiges Comeback wäre auch eine gute Nachricht für Bundestrainer Joachim Löw und die DFB-Auswahl. Somit hätte Boateng genügend Zeit um ausreichend Spielpraxis für die EM 2016 zu sammeln.

Boateng wird bereits die beiden bevorstehenden Testspiele gegen England und Italien verpassen. Neben Boateng muss Low derzeit zu dem auf Benedikt Höwedes vom FC Schalke 04 in der Innenverteidiger verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.