Premier League: United gewinnt Manchester-Derby, Leicester festigt Spitzenposition

bet365_banner_468x60_new

Der 31. Spieltag in der englischen Premier League hatte es durchaus in sich. Unter anderem konnte sich Manchester United im Stadtderby gegen die Citizens mit 1:0 durchsetzen. Tabellenführer Leicester City feierte ebenfalls einen wichtigen 1:0-Auswärtserfolg gegen Crystal Palace. Auch Norwich City sicherte sich im Abstiegskampf wichtige Punkte.

Wer wird diese Saison englischer Meister? Diese Frage stellen sich die Fans auf der Insel bereits seit geraumer Zeit, insbesondere vor dem Hintergrund, dass mit Leicester City derzeit ein Überraschungsteam die Premier League anführt.

Der 31. Spieltag hat keinerlei allzu großen Veränderungen in der oberen Tabellenhälfte mit sich gebracht. Die ersten drei Mannschaften in der Tabelle haben alle samt gewonnen und sind somit nach wie vor im Titelrennen. Der FC Arsenal feierte einen 2:0-Auswärtserfolg beim FC Everton und bleibt damit nach wie vor auf dem dritten Platz. Auch Spitzenreiter Leicester City konnte sich auswärts durchsetzen, die Füchse feierten einen knappen 1:0-Erfolg bei Crystal Palace. Während Leicester und Arsenal am Samstag vorlegten, konnten die Tottenham Hotspur am Sonntagabend nachlegen. Die Spurs feierten einen ungefährdeten 3:0-Heimerfolg gegen den AFC Bournemouth. Während Tottenham nach wie vor fünf Punkte Rückstand auf Leicester City, hat die Niederlage für Aufsteiger Bournemouth, der von der Mansion-Gruppe gesponsert wird und die unter anderem auch ein Schweizer online Casino betreibt, keinerlei Auswirkungen. Der AFC liegt mit 38 Zählern auf dem 13. Rang und hat 12 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Rashford schießt die Red Devils zum Derby-Sieg gegen die Citizens

Das Topspiel der Premier League am vergangenen Wochenende fand in Manchester statt, beim Stadtderby zwischen United und City. Dabei konnten sich die Red Devils, überraschenderweise im Etihad Stadium auswärts bei den Sky Blues mit 1:0 durchsetzen.

Youngster Marcus Rashford erzielte in der 16. Minute den einzigen und damit zugleich entscheidenden Treffer der Partie. Für den 18-jährige Stürmer, der erst Ende Februar den Sprung von U21 zu den Profis geschafft hat, war es bereits der dritte Saisontreffer im vierten Spiel.

United-Coach Louis van Gaal äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu dem Spiel und dem Erfolg: „Ich bin heute ein sehr stolzer Trainer. Der Sieg war notwendig, um die Lücke von vier Punkten Rückstand zu schließen. Jetzt ist es nur noch ein Punkt und wir sind zudem punktgleich mit West Ham, das ist wichtig. Was jetzt möglich ist? Ich weiß es nicht. Aber wir haben keine Spiele am Donnerstag mehr, das ist sehr positiv.“ Offenbar scheint der Niederländer die Teilnahme an der Königsklasse noch nicht ganz abgeschrieben zu haben.

Die Red Devils sind mit dem Auswärtssieg bis an einen Zähler an die Citizens ran gerückt. Aktuell liegt United auf dem 6. Platz, punktgleich mit West Ham United (50 Zähler). Manchester City belegt derzeit den 4. Platz und würde damit kommende Saison erneut in der UEFA Champions League spielen, müsste jedoch den Umweg über die Playoffs gehen.

Aber nicht nur in Manchester war der Jubel am vergangenen Wochenende groß, auch in Norwich dürfte nach dem Spieltag erleichtert sein. City feierte einen wichtigen 1:0-Auswärtssieg bei West Bromwich Albion und hat damit die Abstiegsränge (vorerst) verlassen. Der Aufsteiger hat zwei Punkte Vorsprung auf Rang 18 den aktuell der AFC Sunderland belegt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.