DFB-Team: Bastian Schweinsteiger erneut am Knie verletzt

bet365_banner_468x60_new

Bittere Nachrichten für die deutsche Nationalmannschaft und Bastian Schweinsteiger, wie der Deutsche Fußball-Bund DFB heute bekannt gab, hat sich der 31-jährige Mittelfeldspieler von Manchester United erneut am Knie verletzt. Damit fällt Schweinsteiger für die beiden Länderspiele gegen England und Italien verletzungsbedingt aus.

Die deutsche Nationalmannschaft absolviert am kommenden Samstag gegen England ihr erstes Länderspiel im Fußball-Jahr 2016. Es ist zugleich der erste Test für die bevorstehende Europameisterschaft in Frankreich. Drei Tage später steht gegen Italien direkt das nächste Testspiel an. Wie heute bekannt wurde, wird Bundestrainer Joachim Löw in beiden Spielen auf seinen Kapitän Bastian Schweinsteiger verzichten müssen. Wie der Deutsche Fußball-Bund DFB heute bestätigte, hat sich Schweinsteiger eine Knieverletzung im Mannschaftstraining zugezogen.

Wie schwer die Verletzung ist bleibt abzuwarten und wird sich in den kommenden Tagen herausstellen. Schweinsteiger befindet sich bereits auf dem Weg nach München zu Dr. Müller-Wohlfahrt und wird sich dort einer Kernspinuntersuchung unterziehen. Laut Löw besteht der Verdacht auf einen Innenbandriss, sollte sich diese Vermutung bestätigen droht Schweinsteiger eine mehrwöchige Pause: „Er hat sich gestern ohne Fremdeinwirkung wieder eine Verletzung zugezogen. Es ist wohl wieder das Innenband. Er ist im Moment in München. Danach wissen wir mehr. Ich kann aber noch keine genauere Diagnose geben. Es sieht allerdings nicht sehr positiv aus. Wie lange die Pause sein wird, kann ich nicht beantworten, aber für die zwei Spiele fällt er aus.“

Die Seuchen-Saison geht weiter

Der Ausfall von Schweinsteiger ist bitter für die deutsche Nationalmannschaft, auch mit Hinblick auf die EM 2016. Sollte der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler tatsächlich mehrere Wochen fehlen, dürfte auch eine Teilnahme an der EM-Endrunde gefährdet sein und seine Chancen ähnlich wie im Rivo Casino stehen.

Aber vor allem für Schweinsteiger selbst ist dieser erneute Ausfall eine mittelschwere Katastrophe. Erst Mitte März feierte dieser nach zweimonatiger Verletzungspause im Derby bei Manchester City (1:0) sein Comeback, als er in der 70. Minute für Juan Mata eingewechselt wurde. Besonders beunruhigend ist die Tatsache, dass Schweinsteiger erneut am rechten Knie verletzt ist. Erst Anfang des Jahres hatte sich dieser einen Innenbandanriss im rechten Knie zugezogen.

Bereits seit Monaten wird darüber diskutiert ob Schweinsteiger bis zur EM 2016 rechtzeitig wieder fit wird und seine Topform erreicht. Diese Verletzung ist ein klarer Rückschlag. Doch auch 2014 plagte sich Schweinsteiger vor der WM mit zahlreichen Verletzungen herum und ging angeschlagen ins Turnier. Dort kam er zunächst als Ergänzungsspieler zum Einsatz, ehe er im Finale von Anfang an ran durfte und dort als einer der besten Spieler maßgeblich am WM-Titelgewinn beteiligt war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.