Champions League: So spannend wird das Viertelfinale in der Königsklasse

bet365_banner_468x60_new

Bei den Viertelfinal-Paarungen in der Champions League scheinen auf den ersten Blick die Kräfte klar verteilt. Auf den zweiten Blick zeigt sich jedoch: Die Paarungen haben es durchaus in sich.

Geht es nach den Buchmachern, spricht im Viertelfinalduell FC Bayern München gegen Benfica Lissabon alles für Bayern: Mit einer Wahrscheinlichkeit von 81 Prozent prognostizieren die Buchmacher von Sportwetten Interwetten einen Bayern-Sieg (entspricht Quoten von 1,22 zu 13,50).

Dass allerdings auch die Bayern nicht unschlagbar sind, zeigte sich erst bei der letzten Champions-League-Begegnung im Achtelfinale gegen Juventus Turin eindrucksvoll: Kaum gelang es einer Mannschaft sonst in letzter Zeit, den Bayern so einzuheizen. Denn bis zum Ausgleichstreffer in der 90. Minute war ausnahmsweise nicht Bayern die dominierende Mannschaft am Platz, sondern die Turiner-Elf von Trainer Massimiliano Allegri. Erst in der Verlängerung konnten die Bayern ihre Kräfte mobilisieren und so den Traum vom Finale aufrechterhalten.

Nach dem harten Achtelfinalgegner Juventus Turin dürften die Bayern mit ihrem Viertelfinal-Kontrahenten Benfica Lissabon wohl mehr Freude haben. Die recht fixe Einschätzung der Buchmacher, dass Bayern als Sieger vom Platz geht, ist nicht unberechtigt. Doch auch die Portugiesen sind nicht zu unterschätzen; im Achtelfinale schossen sie sich mit 1:0 und 2:1 gegen Zenit St. Petersburg durchaus respektabel in die nächste Runde.

Spannung verspricht indes auch das zweite Viertelfinalspiel am Dienstag, ein spanisches Duell: Der FC Barcelona trifft, wie am vergangenen Freitag ausgelost wurde, auf Atlético Madrid. Während Atlético sich nach Kräften bemühen musste, um die Quarter Finals zu erreichen, spielte sich Barça mit einem souveränen Gesamtscore von 5:1 gegen Arsenal London ins Viertelfinale. Momentan deutet viel auf einen Champions-League-Gesamtsieg der Katalanen; einzig der CL-Fluch, der schon vielen Titelverteidigern zum Verhängnis geworden ist, könnte ihr Glück noch brechen – oder der FC Bayern.

Vor die schwierigste Prüfung der Champions-League-Saison wird der VfL Wolfsburg am Mittwoch im Viertelfinale gestellt: Nach schaffbaren Gruppengegnern und zwei Achtelfinalspielen gegen Gent trifft die Werkself in der aktuellen Runde auf den dritten spanischen Club im Viertelfinale, Real Madrid. Und „Los Blancos“ sind siegeshungrig: Nicht nur in der Champions League sind die Madrilenen derzeit gut unterwegs, erst am Wochenende schickten sie Barça mit einer 1:2-Niederlage im spanischen Schlager „El Clásico“ nachhause.

Ebenfalls am Mittwoch trifft Paris Saint-Germain auf Manchester City und auch hier scheinen die Chancen bereits klar verteilt: Ein Champions-League-Sieg ist nicht nur erklärtes Ziel der PSG-Financiers, auch die Elf hat im Achtelfinale gegen Chelsea entsprechend abgeliefert. Nun gilt es erneut, einen englischen Club zu besiegen, die Herausforderung gegen Manchester City ist aber sicher größer. Die Buchmacher gehen dennoch übereinstimmend von einem PSG-Aufstieg aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.