Werder Bremen: Claudio Pizarro droht auch gegen den FC Augsburg auszufallen

bet365_banner_468x60_new

Bittere Nachrichten für Werder Bremen und Claudio Pizarro, aktuellen Medienberichten zu Folge droht der Stürmer für das Abstiegsduell gegen den FC Augsburg am kommenden Wochenende auszufallen. Der 37-jährige Peruaner fehlte bereits bei der 2:3-Niederlage am vergangenen Samstag gegen den BVB aufgrund eines Faserrisses in der Bauchmuskulatur und eine Rippenprellung.

Am kommenden Samstag kommt es im Bremer Weserstadion zu einem echten „Abstiegskrimi“ zwischen Werder Bremen und dem FC Augsburg. Platz 16 trifft auf Platz 15, die beiden Vereine trennt derzeit nur ein Punkt. Mit einem Sieg könnte Bremen den Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf bis zu vier Zähler erhöhen. Im Falle einer Niederlage rutschen die Grün-Weißen auf einen direkten Abstiegsplatz ab.

Ausgerechnet für dieses wichtige Spiel droht Bremens Toptorjäher Claudio Pizarro verletzungsbedingt auszufallen. Der 37-jährige Stürmer zog sich vergangene Woche bei seiner Länderspielreise nach Peru einen Faserriss in der Bauchmuskulatur und eine Rippenprellung zu und fehlte Trainer Viktor Skripnik bereits bei der 2:3-Auswärtsniederlage gegen Borussia Dortmund. Pizarro äußerte sich Anfang der Woche wie folgt zu seiner aktuellen körperlichen Situation: „Es wird eng. Ich bin jeden Tag in Behandlung und hoffe natürlich, am Samstag gegen Augsburg dabei zu sein.“

Was für ein schwerer Schlag ein Pizarro-Ausfall wäre belegt allein ein Blick auf die Zahlen. Mit 12 Toren ist der „Oldie“ Werder bester Torschütze und so etwas wie eine Art Lebensversicherung im Abstiegskampf. Allein in den letzten vier Spielen in denen er auf dem Platz stand, erzielte der Südamerikaner sechs Tore.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.