Transfermarkt: RB Leipzig verliert Rennen um Volland, Xhaka steht kurz einem Wechsel zum FC Arsenal

bet365_banner_468x60_new

Die Bundesliga-Saison 2015/16 neigt sich dem Ende zu und wie üblich wird sich in den kommenden Wochen so einiges auf dem Transfermarkt tun. Auch Kevin Volland und Granit Xhaka könnten diesen Sommer ihre Vereine verlassen. Während es Xhaka nach England zum FC Arsenal zieht, scheint der RB Leipzig für Volland keine Option zu sein.

Bereits seit Wochen machen Gerüchte die Runde, dass Kevin Volland die TSG 1899 Hoffenheim am Ende der Saison vorzeitig verlassen könnte. Jetzt wo die Kraichgauer den Klassenerhalt geschafft haben, dürfte sich der Stürmer sicherlich Gedanken über seine sportliche Zukunft machen. Zuletzt sah es so aus, als könnte sich Volland auch einen Verbleib bei der TSG vorstellen: „Ich habe Vertrag bis 2019, von daher muss er nicht so viel tun. Julian hat uns in den letzten Wochen extrem viel Spaß vermittelt am Fußball.“ Fakt ist jedoch Volland hat in der Vergangenheit bereits die Ambitionen geäußert international zu spielen und dies wird mit Hoffenheim in den kommenden Jahren nur schwer möglich sein.

Neben Bayer Leverkusen scheint auch Aufsteiger RB Leipzig ein Auge auf Volland geworfen zu haben. Aufgrund einer Ausstiegsklausel kann der Nationalspieler Hoffenheim im Sommer für 15 Millionen Euro vorzeitig verlassen. Derzeit spricht alles für einen Wechsel nach Leverkusen, dort könnte Volland in der UEFA Champions League spielen und wäre der ideale Nachfolger für Stefan Kießling.

Xhaka steht kurz vor einem Wechsel zum FC Arsenal

Aber nicht nur in Hoffenheim fragt man sich wie der Kader kommende Saison aussehen wird, auch bei Borussia Mönchengladbach gibt es noch einige Fragezeichen. Eines steht z.B. hinter Mittelfeldspieler Granit Xhaka. Der Schweizer wird ebenfalls bereits seit Monaten mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht und die Londoner machen aktuellen Berichten zu Folge nun ernst. Laut der BILD liegt Gladbach mittlerweile eine offizielle Anfrage vor. Demnach könnte Gladbach zwischen 30-40 Millionen Euro mit einem Verkauf im Sommer einnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.