Bundesliga Relegations-Rückspiel: Seferovic rettet Eintracht Frankfurt

bet365_banner_468x60_new

Mit einem 1:0-Erfolg im Bundesliga Relegations-Rückspiel gegen den 1. FC Nürnberg hat sich Eintracht Frankfurt gestern Abend den Klassenerhalt in der ersten Liga gesichert. SGE-Stürmer Haris Seferovic erzielte den entscheidenden Treffer für die Hessen.

Eintracht Frankfurt hat den Last Minute-Klassenerhalt geschafft. Die Hessen setzten sich im Relegations-Rückspiel auswärts beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg durch und werden damit kommende Saison weiterhin in der Fußball Bundesliga spielen.

Wie beim Hinspiel vergangenen Donnerstag in Frankfurt bestimmten die Adler auch im Rückspiel über 90 Minuten das Geschehen und erspielten sich zahlreiche Chancen. Es dauerte jedoch bis zur 66. Minute ehe Haris Seferovic den erlösenden Treffer nach schöner Vorarbeit von Mijat Gacinovic erzielte. Der Schweizer Nationalspieler beendete mit diesem Tot seine Torflaute die über 1.400 Minuten anhielt.

Die Gastgeber präsentierten sich bis zum Gegentreffer zu harmlos in der Offensive und konzentrieren sich ausschließlich auf das Verteidigen. Das Team von Rene Weiler schaffte es nicht in den letzten 20 Minuten den Hebel nochmals umzuschalten und so blieb es am Ende beim knappen aber verdienten 1:0-Erfolg für Frankfurt.

Eintracht-Coach Niko Kovac äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zum Ausgang der Partie und dem Klassenerhalt: „Gott sei Dank sind wir noch in der 1. Liga. Das ist unter dem Strich verdient. Ich freue mich, dass wir es geschafft haben, aber ich habe Mitgefühl mit den Nürnbergern. Es wäre aber tragisch gewesen, wenn wir es nicht geschafft hätten. Mit dem Tor haben wir die gesamte Saison vergessen gemacht.“

Dir Hessen haben damit nach 2011 den zweiten Abstieg binnen 5 Jahre verhindert. Auch für Kovac geht es nun weiter in Frankfurt , der ehemalige Bundesliga-Profi wird die SGE auch kommende Saison trainieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.