EM 2016: Deutschland gewinnt 3:0 gegen die Slowakei und steht im EM-Viertelfinale

bet365_banner_468x60_new

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich gestern Abend im EM-Achtelfinale mit 3:0 gegen die Slowakei durchgesetzt und damit für die Runde der letzten acht bei der EURO 2016 qualifiziert.

Der deutsche Titelraum bei der EM 2016 in Frankreich geht in die nächste Runde, der amtierende Weltmeister hat sich gestern Abend im Lille mit 3:0 gegen die Slowakei durchgesetzt und damit den Einzug ins Viertelfinale perfekt gemacht.

Vor knapp 50.000 Zuschauern im Stade Pierre-Mauroy in Lille brachte Jerome Boateng die DFB-Elf in der 8. Minute mit einem sehenswerten Distanzschuss in Front. Für den Bayern-Profi war es sein erstes Länderspieltor im 63 Einsatz.

Kurze Zeit später hatte Mittelfspieler Mesut Özil die große Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, doch Özil scheiterte vom Elfmeterpunkt an Matus Kozacik im slowakischen Tor. Es war der erste verschossene Elfmeter einer deutschen Mannschaft bei einer EM seit Uli Hoeneß im Jahr 1976.

In der 43. Minute war es dann aber soweit und Mario Gomez baute die deutsche Führung auf 2:0 aus. Im zweiten Spielabschnitt sorgte Julian Draxler mit seinem 3:0 in der 63. Minute für die Vorentscheidung in dem Spiel. Deutschland blieb damit auch im vierten Spiel bei der EURO ohne Gegentor. Bundestrainer Joachim Löw zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Wir hatten immer die Kontrolle über das Spiel und haben den Ball gut laufen lassen. Es war ein ungefährdeter Sieg. Normalerweise ist Jerome Boateng immer nur zur Absicherung eingeteilt, aber den Ball nimmt er natürlich überragend. Es war ein super Auftakt.“

Deutschland trifft nun im Viertelfinale am kommenden Sonntag (21 Uhr) auf den Sieger der Achtelfinal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.