DFB-Team: Joachim Löw will seinen Vertrag bis 2018 erfüllen

bet365_banner_468x60_new

Gute Nachrichten für alle DFB-Fans, Bundestrainer Joachim Löw wird der deutschen Nationalmannschaft bis zur WM 2018 in Russland erhalten bleiben, dies hat der 56-jährige diese Woche offiziell bestätigt. Nach dem Halbfinal-Aus bei der EM 2016 machten Gerüchte die Runde, dass Löw als Bundestrainer zurücktreten könnte.

Joachim Löw hat die Entscheidung über seine Zukunft nun, wenige Tage nach der EM in Frankreich, bekanntgegeben. Der 56-Jährige will seinen laufenden Vertrag erfüllen und bleibt dem DFB somit mindestens bis 2018 erhalten. Zehn Jahre ist Löw nun schon Chefcoach der deutschen Nationalmannschaft und offenbar hat der Weltmeister-Trainer noch immer nicht genug von dem Job. Nach der WM in Deutschland im Jahr 2006 hatte Löw das Amt des Cheftrainers von Jürgen Klinsmann übernommen, zuvor war er bereits einige Zeit als Assistenztrainer beim DFB tätig. Bezüglich des zurückliegenden Turniers betonte Löw, dass er keineswegs von seiner Mannschaft enttäuscht sei. Das bittere Aus im Halbfinale gegen den Gastgeber Frankreich sei jedoch natürliche eine Enttäuschung gewesen. Er freue sich aber nun mit dem Team auf das nächste große Ziel, nämlich die Titelverteidigung bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland, hinzuarbeiten. Reinhard Grindel (DFB-Präsident) zeigte sich erfreut über die Entscheidung von Joachim Löw und sicherte ihm „uneingeschränktes Vertrauen“ zu.

Unmittelbar nach dem EM-Aus wollte sich Löw noch nicht festlegen, ob er auch weiterhin das Amt des Bundestrainers bekleiden wolle. Der erneute Gewinn der Weltmeisterschaft 2018 war nach dem Turnier in Brasilien vor zwei Jahren von vornherein als großes Ziel ausgegeben worden. Die Europameisterschaft in Frankreich war demnach lediglich ein Zwischenschritt. Auf dem Weg nach Russland muss „Die Mannschaft“ nun zunächst die Qualifikation meistern. Das erste Spiel dazu findet am 4. September 2016 statt. Der Gegner heißt Norwegen. Bereits Ende August wird die Nationalelf ein Freundschaftsspiel gegen Finnland bestreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.