Bas Dost verlässt den VfL Wolfsburg und wechselt nach Portugal

bet365_banner_468x60_new

Bas Dost verlässt den VfL Wolfsburg und wechselt nach Portugal zu Sporting Lissabon. Gerüchten zu Folge kassieren die Wölfe eine Ablösesumme in Höhe von 12 Millionen Euro für den Niederländer.

In den vergangenen Wochen und Monaten machten immer wieder Gerüchte die Runde, dass Bas Dost den VfL Wolfsburg diesen Sommer vorzeitig verlassen wird und spätestens seit der Verpflichtung von Mario Gomez gab es kaum noch jemanden der ernsthaft daran gezweifelt hat, dass der Niederländer nicht wechselt.

Seit gestern ist die Katze nun aus dem Sack, Dost hat mit Sporting Lissabon einen neuen Arbeitgeber gefunden. VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs äußerte sich wie folgt dazu: „Wir haben dem Wechsel von Bas Dost zugestimmt, weil wir mit Sporting Einigung über die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Transfers erzielt haben. Leicht gefallen ist uns diese Entscheidung nicht, da wir ursprünglich Bas Dosts Vertrag über 2017 hinaus verlängern wollten, aber keine Einigung erzielen konnten.“

Auch wenn die beiden Verein Stillschweigen über die Ablösesumme vereinbart haben, kassiert der VfL 10 Millionen Euro für Dost und kann, je nach dessen sportlichen Erfolg, sogar weitere 2 Millionen Euro an Bonuszahlungen erhalten.

Dost kam im Sommer 2012 vom SC Heerenveen zu den Wölfen. In den vergangenen vier Jahren absolvierte dieser 85 Bundesligaspiele, in denen er 36-mal selbst traf und zehn weitere Treffer auflegte. Dost gehört damit zu den erfolgreichsten Torjäger in der 19-jährigen Bundesliga-Geschichte der Niedersachsen. Zudem durfte er für die Grün-Weißen sechsmal in der Champions League (ein Tor) und neunmal in der Europa League (zwei Treffer) ran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.