Luc Castaignos verlässt Eintracht Frankfurt und wechselt zu Sporting Lissabon

bet365_banner_468x60_new

Der niederländische Stürmer Luc Castaignos verlässt die Eintracht Frankfurt und wechselt zum portugiesischen Champions-League-Teilnehmer. Gerüchten zu Folge kassiert die SGE eine Ablöse in Höhe von rd. 3 Millionen Euro.

5 Tore und 3 Vorlagen in 22 Spielen, die Bilanz von Luc Castaignos bei Eintracht Frankfurt ist alles andere als überragend.Luc Castaignos. Der Niederländer ist nur Stürmer Nr. 2 hinter Alex Meier und unzufrieden mit seiner Rolle als Edeljoker. Insbesondere vor diesem Hintergrund hat die SGE sich nun entschieden den Stürmer zu verkaufen, wie man heute offiziell bekannt gab wechselt Castaignos nach Portugal zum Champions League-Teilnehmer Sporting Lissabon.

Castaignos war erst vor einem Jahr aus seiner Heimat von Twente Enschede nach Frankfurt gewechselt. Kurios ist die Tatsache, dass Sporting Lissabon erst am Sonntag seinen Landsmann Bas Dost vom VfL Wolfsburg verpflichtet hat. Ob Castaignos wirklich mehr Einsatzzeiten in Lissabon als in Frankfurt erhält bleibt somit abzuwarten.

Nach dem Verkauf von Castaignos hat Sportvorstand Fredi Bobic bereits angekündigt, dass die SGE wohl nochmals auf dem Transfermarkt aktiv werden wird: „Wir werden reagieren müssen und wieder viel Fantasie zeigen.“ Besonders bitter ist die Tatsache, dass mit Ante Rebic bereits eine Alternative verpflichtet wurde, doch der Kroate ist am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt und fällt damit auf unbestimmte Zeit aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.