Schock für Eintracht Frankfurt! Ante Rebic fällt auf unbestimmte Zeit aus

bet365_banner_468x60_new

Bittere Nachrichten für Eintracht Frankfurt und vor allem für Ante Rebic. Wie die SGE am vergangenen Wochenende bekannt gab, fällt der Offensivspieler mit einem Pfeifferschen Drüsenfieber auf unbestimmte Zeit aus.

Der Bundesligist Eintracht Frankfurt muss einige Zeit auf seinen Neuzugang Ante Rebic verzichten. Der 22-Jährige ist am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt. Dies gab Coach Niko Kovac vor Kurzem bekannt. Rebic war für ein Jahr von Hellas Verona ausgeliehen worden. Der Spieler sollte die Abteilung Attacke bei Eintracht Frankfurt unterstützen. Wie lange der in Split (Kroatien) geborene Rebic ausfällt ist unklar, mit einer baldigen Rückkehr ist jedoch vermutlich nicht zu rechnen. Für die Eintracht heißt es nun, einen adäquaten Ersatz für den Stürmer zu finden. Wie Trainer Kovac bereits bestätigte, wird die Vereinsführung aller Wahrscheinlichkeit nach noch in dieser Transferperiode aktiv werden, um die vorerst freigewordene Stürmer-Position zu besetzen.

Offensivspieler Stefan Aigner war nach vier Jahren bei der Eintracht erst vor wenigen Wochen wieder zum TSV 1860 München zurückgekehrt. Dieser Abgang dürfte für die Frankfurter nach dem Ausfall von Rebic nun natürlich umso schmerzlicher sein. Zumindest konnte sich die Mannschaft um Spielführer Alexander Meier über einen gelungen Saisonauftakt freuen. Im ersten Bundesligaspiel gewannen der 16. der Vorsaison überraschend mit 1:0 gegen den FC Schalke 04. Torschütze in dieser Partie war dabei einmal mehr der Frankfurter Top-Torjäger Alexander Meier. Der Kapitän brachte seine Mannschaft bereits in der 12. Spielminute in Führung und diese gaben die Frankfurter dann bis zum Schluss nicht mehr her. Allerdings hätte es am Ende auch 2:0 für Frankfurt heißen können. Meier ließ jedoch in der 2. Halbzeit einen Strafstoß ungenutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.