FC Bayern: Jerome Boateng fällt länger aus als geplant

bet365_banner_468x60_new

Bittere Nachrichten für den FC Bayern und Jerome Boateng, der 28-jährige Abwehrspieler wird dem deutschen Rekordmeister länger fehlen als zunächst angenommen. Eigenen Angaben zu Folge wird der Innenverteidiger diese Woche noch nicht ins Mannschaftstraining einsteigen und weiterhin individuelle Einheiten absolvieren. Als neues Ziel hat sich Boateng ein Comeback im September gesetzt.

Beim Halbfinal-Aus bei der EM 2016 gegen Gastgeber Frankreich hat sich Jerome Boateng einen Muskelbündelriss zugezogen. Knapp zwei Monate später ist der 28 Jahre alte Innenverteidiger immer noch nicht einsatzbereit. Ursprünglich wollte Boateng Ende August sein Comeback auf dem Rasen feiern, doch dieses verspätet sich nun jedoch.

Boateng hatte zuletzt nicht nur den Bundesliga-Auftakt mit den Bayern verpasst, sondern fehlte auch zum Auftakt in die WM-Qualifikation 2018. Im kicker äußerte sich Deutschlands Fußballer des Jahres wie folgt zu seiner aktuellen Situation: „Ich bin auf einem guten Weg, werde aber die kommende Woche wohl noch komplett Lauf- und Aufbautraining betreiben.“ Somit wird Boateng erst Mitte September wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Damit wird Boateng den Bayern am kommenden Freitag beim Spitzenspiel gegen den FC Schalke 04 fehlen, sondern aller Voraussicht nach beim ersten Gruppenspiel in der UEFA Champions League gegen den FK Rostow.

Wann genau der Boateng wieder einsatzbereit ist, bleibt abzuwarten. Im September will dieser eigenen Aussagen zu Folge „auf jeden Fall“ wieder für die Münchner auflaufen. Einen fixen Termin gibt es jedoch nicht, der Weltmeister will nichts überstürzen: „Alles andere bringt keinem was.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.