Jose Rodriguez erhält lange Sperre nach Horro-Foul gegen Dominik Kohr

bet365_banner_468x60_new

Der 1. FSV Mainz 05 wird in den kommenden Wochen auf Mittelfeldspieler Jose Rodriguez verzichten müssen. Der 21 Jahre alte Spanier wurde nach seinem Horror-Foul am vergangenen Wochenende gegen den Augsburger Dominik Kohr vom DFB-Sportgericht für fünf Spiele in der Fußball Bundesliga gesperrt. Darüber hinaus wurde Rodriguez zu einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro verurteilt.

Das brutale Foul von Jose Rodriguez gegen Dominik Kohr war der Aufreger des 3. Spieltags in der Fußball Bundesliga. Der Augsburger Kohr hat ein schweres Weichteiltrauma erlitten und wird dem FCA mehrere Wochen verletzungsbedingt fehlen. Die Kritik an dem Horror-Foul des Mainzers Rodriguez war groß, nun hat auch das DFB-Sportgericht reagiert und den Spanier für fünf Spiele in der Bundesliga gesperrt. Darüber hinaus muss Rodriguez eine Geldstrafe von 10.000 Euro zahlen. Das Urteil ist rechtskräftig, Mainz wird dagegen kein Einspruch einlegen.

<blockquoteclass=“twitter-tweet“ data-lang=“de“>

.@Josseroodriguez wird für 5 BL-Spiele gesperrt. Darüber hinaus ist er wegen rohen Spiels zu einer Geldstrafe von 10.000 € verurteilt worden

— 1. FSV Mainz 05 e.V. (@1FSVMainz05) 20. September 2016

Bereits vor der Urteilsverkündung hatte 05er Coach Martin Schmidt eine Vereins-Geldstrafe für den Spanier angekündigt. Rodriguez habe der Mannschaft mit seiner „dummen, doofen“ Aktion die Freude über den ersten Saisonsieg genommen, sagte dieser gestern. Rodriguez wird damit in der Bundesliga frühestens wieder am 29. Oktober gegen den FC Ingolstadt spielen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.