Champions League: Leverkusen lässt gegen Monaco wertvolle Punkte liegen

bet365_banner_468x60_new

Bayer Leverkusen ist auch im zweiten Vorrundenspiel der UEFA Champions League nicht über ein Unentschieden hinaus gekommen. Die Werkself spielte am Dienstagabend 1:1-Unentschieden auswärts beim AS Monaco.

Nachdem die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt schon gegen ZSKA Moskau nur einen Punkt holen konnte, sollte nun gegen die Elf vom AS Monaco mehr drin sein, so die leise Hoffnung der Leverkusener. Im Stade de Louis II empfing die Elf von Coach Leonardo Jardim den Bundesligisten aus Leverkusen. In der 19. Spielminute zückte der spanische Schiedsrichter David Fernandez Borbalan gegen den Leverkusener Profi Jonathan Tah die gelbe Karte, ansonsten verlief die Partie in der 1. Hälfte ohne große Zwischenfälle. Beide Teams zeigten sich in der Offensivabteilung relativ ungefährlich und setzten mehr auf Verteidigung statt Angriff. Mit einem 0:0 verabschiedeten sich die Mannschaften in die Halbzeitpause. Sowohl bei der Werkself als auch beim Team der Monegassen wurde in der Pause keine Veränderung vorgenommen.

Gleich nach Wiederanpfiff wurde es für Bayer 04 Leverkusen zunächst etwas brenzlig. Bernardo Silva verfehlte das Tor von Keeper Bernd Leno nur knapp. Nach 63 Minuten hielt es Trainer Roger Schmidt schließlich an der Zeit für einen Wechsel und so verließ der Mittelfeldspieler Julian Brandt den Rasen, für ihn kam Stefan Kießling zum Einsatz. Nur zehn Minuten später erfolgte die nächste Auswechslung auf Seiten der Werkself. Kevin Volland machte Platz für Admir Mehmedi. Dieser wurde dann auch gleich in Szene gesetzt. Dank seiner Vorarbeit konnte Chicharito die Werkself in der 73. Spielminute mit einem Kopfballtreffer mit 1:0 in Führung bringen. Die drei Punkte waren für Bayer Leverkusen schon zum Greifen nahe, doch in der Nachspielzeit (94.) erzielte Kamil Glik sehr zum Leidwesen der angereisten Gäste den Ausgleichstreffer für den AS Monaco.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.