Europa League: Schalke und Mainz feiern wichtige Siege

bet365_banner_468x60_new
jarmoluk / Pixabay

jarmoluk / Pixabay

Die beiden deutschen Vertreter in der UEFA Europa League, der FC Schalke 04 und 1. FSV Mainz 05, konnten gestern Abend wichtige Siege feiern. Während sich die Schalker zu Hause mit 3:1 gegen RB Salzburg durchgesetzt haben, feierte die 05er einen 3:2-Auswärtssieg in Aserbaidschan.

In der Bundesliga hat der FC Schalke 04 in fünf Spielen bisher noch keinen einzigen Sieg verbuchen können, in der Europa League hingegen sicherte man sich gestern Abend im zweiten Spiel bereits den zweiten Sieg. In der heimischen Veltins Arena feierte man einen 3:1-Sieg gegen RB Salzburg.

Vor rd. 49.000 Zuschauern brachte Leon Goretzka Schalke mit einem Billard-Tor in der 15. Minute mit 1:0 in Führung. Im zweiten Spielabschnitt (47.) erhöhte Duje Caleta-Car mit einem Eigentor die Schalker Führung auf 2:0. In der 58. Minute machte Kapitän Benedikt Höwedes mit dem 3:0 den Heimsieg für S04 perfekt. In der 72. Minute verkürzte Jonatan Soriano auf 1:3, der Treffer blieb am Ende jedoch nur Ergebniskosmetik.

S04-Coach Markus Weinzierl zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Der Sieg tut natürlich gut. Leider gibt es die Punkte nur in der Europa League und nicht in der Bundesliga. Das Selbstvertrauen nehmen wir jetzt für Sonntag mit. Es ist keine einfache Situation für die Mannschaft. Sie war heute blutjung und sie verkraftet das auch nicht so einfach. Sie stand enorm unter Druck und da wackelt sie eben kurz beim Gegentor. Wir nehmen das Positive mit. So können wir weitermachen.“

Mit zwei Siegen zum Auftakt der Europa League, führt Schalke die Gruppe I nach wie vor an. Am 20. Oktober müssen die Schalker auswärts beim FK Krasnodar ran.

Mainz dreht Spiel in Aserbadischan

Neben dem FC Schalke 04 konnte sich auch Mainz gestern drei Punkte sichern. Die Rheinhessen feierten einen 3:2-Auswärtserfolg gegen Qäbälä. Yoshinori Muto (41.), Jhon Córdoba (68.) und Levin Öztunali (78.) trafen für das Team von Trainer Martin Schmidt, das sich erstmals für die Gruppenphase qualifiziert hatte. Ruslan Gurbanow per Foulelfmeter (57.) und Sergei Zenjov (62.) hatten das Spiel zwischenzeitlich gedreht.

Die 05er belegen nach zwei absolvierten Spieltagen den 2. Platz in der Gruppe C mit vier Punkten. Ende Oktober empfängt man den RSC Anderlecht in der heimischen Opel Arena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.