Niko Kovac erhält Fair-Play-Preis vom DFB

bet365_banner_468x60_new

Eintracht Frankfurt-Trainer Niko Kovac wird am kommenden Wochenende mit dem Fair-Play-Preis vom Deutschen Fußball-Bund DFB ausgezeichnet. Der 44-jährige wird damit für sein Verhalten nach den Relegationsspielen in der vergangenen Saison gegen den 1. FC Nürnberg ausgezeichnet.

Der Abstiegskampf in der Fußball Bundesliga ist emotional, wie emotional belegen unter anderem die Bilder und Szenen aus der vergangenen Relegation zwischen dem 1. FC Nürnberg und Eintracht Frankfurt. Während die Hessen sich über den Klassenerhalt freuen durften, verpasste der FCN nur Knapp das Comeback in der 1. Liga. Vielen Fußballfans sind nach dem Relegationsrückspiel in Nürnberg jene Szenen in Erinnerung geblieben, als Eintracht-Coach Niko Kovac die Club-Spieler getröstet hat und viele Profis in den Arm nahm. Auch der Deutsche Fußball-Bund DFB hat diese Geste wahrgenommen und zeichnet Kovac dafür mit dem Fair-Play-Preis 2015/16 aus.

Der 44-jährige Kroate wird morgen offiziell ausgezeichnet, im Vorfeld der Preisverleihung äußerte er sich wie folgt dazu: „Im ersten Augenblick ist man froh, dass man es selbst geschafft hat. Wenn man sich dann nach links dreht und sieht, dass die Jungs weinend auf dem Boden liegen, dann gehört es sich, die Jungs zu trösten. Das macht mich natürlich schon stolz und glücklich. Es sollte aber auch normal sein, dass man als Trainer stets menschlich bleibt. Ich finde es wichtig, dass man als Trainer ein Vorbild ist. Und da gehört das Mitfühlen bei einer entscheidenden Niederlage einfach dazu. So bin ich einfach. Das entspricht meiner Einstellung. Deshalb freue ich mich sehr über die Auszeichnung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.