DFB sperrt Ivica Olic wegen Sportwetten

bet365_banner_468x60_new

Ivica Olic vom Zweitligisten TSV 1860 München wurde wegen der Beteiligung an Sportwetten vom DFB-Sportgericht gesperrt und zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der 37-jährige Stürmer wird die kommenden beiden Spiele in der 2. Bundesliga verpassen und hat die Strafe bereits akzeptiert.

Schlechte Nachrichten für den TSV 1860 München und vor allem für Ivica Olic. Der 37 Jahre alte Stürmer der Löwen wurde heute wegen der Beteiligung an Sportwetten vom DFB-Sportgericht für zwei Spiele gesperrt. Darüber hinaus muss Olic eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro bezahlen. Sowohl 1860 als auch Olic haben die Strafe akzeptiert. Olic äußerte sich wie folgt zu dem Vorfall: „Das war natürlich ein großer Fehler. Ich habe mich mit Freunden an Kombi-Wetten beteiligt, indem ich ihnen meine Kreditkarte zur Verfügung gestellt habe. Da waren auch Zweitliga-Spiele dabei, auf Sechzig haben wir natürlich nicht gewettet. Es ging dabei auch nicht um größere Geldbeträge, sondern lediglich um Spaß.“

Löwen-Geschäftsführer Eichin betonte, dass Olic auch eine Strafe seitens des Vereins droht: „Wir sind über den kompletten Vorgang informiert. Ivica hat die Situation bei uns restlos aufgeklärt. Letztendlich handelt es sich dabei um vereinsschädigendes Verhalten. Auch wenn Ivica seinen Fehler eingesehen hat, können wir das nicht akzeptieren. Deshalb erwartet ihn von Seiten des Vereins eine weitere Geldstrafe:“

Der Stürmer wurde für die beiden Heimspiele gegen Fortuna Düsseldorf am kommenden Wochenende und beim VfB Stuttgart am 21. Oktober gesperrt. Da sich dieser derzeit jedoch ohnehin mit Knieproblemen herumplagt, hält sich die sportliche Auswirkung der Sperre in Grenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.