Bundesliga: Sichert sich der HSV gegen Frankfurt den ersten Saisonsieg?

bet365_banner_468x60_new

Der 8. Spieltag in der Fußball Bundesliga steht unmittelbar bevor, der HSV und Eintracht Frankfurt werden diesen heute Abend im Hamburger Volkspark eröffnen. Während die Hessen voller Selbstbewusstsein an die Elbe reisen, warten die Rothosen nach wie vor auf ihren ersten Sieg in der laufenden Bundesliga Saison, gegen Frankfurt soll der Knoten endlich platzen.

Null Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen. Die bisherige Saisonbilanz des Hamburger SV hört sich alles andere als gut an. Mit der Entlassung von Bruno Labbadia haben die Verantwortlichen bereits früh in der Saison reagiert. Aber auch unter Neu-Trainer Markus Gisdol läuft es bisher nicht wirklich rund. Immerhin, am letzten Wochenende erkämpfte sich der HSV mit einem 0:0 einen Punkt auswärts beim Champions League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach und das obwohl man zwei Elfmeter verursachte und zweitweise mit einem Mann weniger spielte.

Gisdol freut sich auf seine Heimpremiere

Heute Abend treffen die Hanseaten im heimischem Volksparkstadion auf Eintracht Frankfurt, die beiden Mannschaften eröffnen den 8. Spieltag in der Fußball Bundesliga. Für Gisdol wird es die Heimpremiere sein, dieser äußerte sich wie folgt zu seinem ersten Spiel in Hamburg vor den eigenen Fans: „Ich glaube, es ist selten, dass ein Trainer eine Mannschaft im Laufe der Saison übernimmt und dann vier Wochen warten muss, bis er das erste Mal mit ihr vor dem Heimpublikum auftreten kann.“

Nicht nur Gisdol hofft heute Abend auf den ersten Sieg in der neuen Saison, auch die Fans wollen endlich den ersten Dreier feiern. Trotz der bisher überschaubaren Leistungen ihrer Mannschaft wird das Stadion mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausverkauft sein, die Nachfrage nach Bundesliga Tickets für das Spiel gegen Frankfurt war groß im Vorfeld. Es gibt wohl wenige Vereine im deutschen Oberhaus mit so treuen Fans.

Frankfurt kommt voller Selbstvertrauen nach Hamburg

Während man in Hamburg mit dem bisherigen Verlauf der Saison sicherlich alles andere als zufrieden sein dürfte, läuft es für die SGE deutlich besser. Mit 11 Punkten aus 7 Spielen belegt die Eintracht derzeit einen starken 8. Platz. Am vergangenen Wochenende erkämpfte man sich zudem einen Punkt gegen den FC Bayern. Das 2:2-Unentschieden gegen den FCB hat dem Selbstbewusstsein von Niko Kovac und seiner Mannschaft sicherlich gut getan. Dennoch ist der Respekt auf Seiten des Kroaten groß: „Wir müssen uns schön warm anziehen. Hamburg wird uns alles abverlangen. Der Erwartungsdruck beim HSV ist sehr groß. Vielleicht lähmt das die Spieler. Wenn wir nach dem Spiel immer noch neun Punkte Abstand zu den Abstiegsplätzen hätten, wäre das in Ordnung.“

Dennoch halten sich die Erwartungen der eigenen Fans in Grenzen, Frankfurt leidet unter einer chronischen Auswärtsschwäche. Sechs der letzten acht Auswärtsspiele hat man alle samt verloren und dabei sogar kein eigenes Tor erzielt. Der letzte Sieg auf fremden Platz liegt exakt vier Wochen zurück, als man mit 2:0 in Ingolstadt gewinnen konnte.

Die voraussichtlichen Mannschaftsautstellungen:

Hamburger SV: Adler – Diekmeier, Ekdal, Spahic, Douglas Santos – Sakai, Holtby – Müller, Waldschmidt (Halilovic), Kostic – Lasogga

Eintracht Frankfurt: Hradecky – Chandler, Abraham, Vallejo, Oczipka – Hasebe, Mascarell – Seferovic, Fabian, Tarashaj – Meier

Anpfiff der Partie ist heute Abend um 20:30 Uhr im Volkspark-Stadion. Das Spiel wird exklusiv vom deutschen Pay-TV Sender Sky übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.