Medien: Bayer Leverkusen nimmt Marcos Rojo ins Visier

bet365_banner_468x60_new

Verstärkt sich Bayer Leverkusen in der Winterpause nochmals in der Defensive? Aktuellen Medienberichten zu Folge hat die Werkself ein Auge auf den Argentinier Marcos Rojo von Manchester United geworfen.

Mit Aleksander Dragovic hat sich Bayer Leverkusen im vergangenen Sommer in den Innenverteidigung verstärkt und aktuellen Medienberichten zu Folge möchte man im Winter erneut einen Abwehrspieler verpflichten. Wie die britische Daily Mail berichtet hat die Werkself ein Auge auf den Argentinier Marcos Rojo geworfen. Der 26 Jahre alte Innnenverteidiger steht derzeit bei Manchester United unter Vertrag, kommt dort jedoch nicht über eine Rolle als Ersatzspieler hinaus.

Im vergangenen Sommer stand Rojo kurz vor einem Wechsel zum AS Monaco, der Ligue 1-Klub soll im Winter erneut einen Anlauf starten und ist damit Bayers größter Konkurrent in Sachen Verpflichtung.

Der 49-fache argentinische Nationalspieler wechselte im Sommer 2014 für rd. 20 Millionen Euro von Sporting Lissabon zu Manchester United. Der aktuelle Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei 19 Millionen Euro. Rojo wäre nicht der erste Spieler der von United zu Leverkusen wechselt, mit Javier „Chicarito“ Hernandez hat Bayer bereits im Sommer 2015 einen Spieler von der Red Devils verpflichtet.

Auf den ersten Blick würde ein weiterer Transfer in der Defensive wenig Sinn machen, da man mit Jonathan Tah, Dragovic, Ömer Toprak und Tin Jedvaj genügend alternativen in der Innenverteidigung hat. Auf der anderen Seite hat sich Bayer für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert und möchte auch in der Bundesliga erneut ganz oben mitmischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.