Medien: Roger Schmidt steht kurz vor dem Aus in Leverkusen

bet365_banner_468x60_new

Bayer-Trainer Roger Schmidt steht nach zuletzt zwei Niederlage in Folge gewaltig in der Kritik von Fans und Medien. Aktuellen Berichten zu Folge steht der 49-jährige kurz vor dem Aus bei der Werkself.

Mit 24 Punkten liegt Bayer Leverkusen aktuell auf dem 9. Rang in der Fußball Bundesliga. Der CL-Achtelfinalist hat bereits neun Zähler Rückstand auf den 6. Platz und droht das internationale Geschäft in dieser Saison zu verpassen. Der Druck auf Roger Schmidt nach zuletzt zwei Niederlage in Folge ist deutlich gestiegen. Sowohl bei den Fans, als auch bei den Verantwortlichen steht der 49-jährige in der Kritik. Wie die BILD-Zeitung berichtet steht Schmidt kurz vor dem aus bei der Werkself. Sollte Leverkusen am kommenden Samstag zuhause gegen Eintracht Frankfurt verlieren scheint das Aus beschlossene Sache zu sein.

Schmidt stand bereits Ende des vergangenen Jahres in der Kritik, damals erhielt dieser jedoch öffentlich Rückendeckung von Sportchef Rudi Völler. Nach der 0:1-Pleite gegen den HSV am vergangenen Wochenende machte Völler kein Geheimnis daraus, dass Schmidt angezählt ist: „Der Druck wird größer.“ Während die Fans bereits nach dem Hamburg-Spiel einen Rauswurf forderten, betonte Bayer-Boss Michael Schade, dass dies nicht passieren wird: „Roger Schmidt wird auch gegen Frankfurt auf der Bank sitzen.“ Es wird spannend zu sehen ob dies auch noch nach der Partie gegen Eintracht Frankfurt gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.