Uli Hoeneß ist wieder Aufsichtsrat-Vorsitzender beim FC Bayern

bet365_banner_468x60_new

Uli Hoeneß ist endgültig wieder zurück an der Spitze des FC Bayern. Der 65-jährige wurde gestern Einstimmung erneut zum Aufsichtsrat-Vorsitzender der FC Bayern München AG gewählt. Im November 2016 wurde Hoeneß bereits zum Präsidenten des Vereins gewählt.

Während es im vergangenen Sommer noch zahlreiche Diskussionen und Gerüchte rund um die Zukunft von Uli Hoeneß gab, steht seit gestern fest, dass Hoeneß nach seiner Haftstrafe wieder voll und ganz beim FC Bayern angekommen ist. Ende November 2016 wurde der 65-jährige zum Präsidenten des Vereins gewählt, knapp drei Monate später folgt nun auch sein Comeback als Aufsichtsratschef bei der FC Bayern München AG. Hoeneß wurde einstimmig zum neuen bzw. alten Chef des neunköpfigen Kontrollgremiums gewählt wie der FC Bayern gestern im Rahmen einer Pressemitteilung bekannt gab.

Als Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Hoeneß faktisch auch Vorgesetzter von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und kann damit den Kurs der Bayern entscheidend beeinflussen. So muss der Aufsichtstrat beispielsweise jede Anstellung neuer Spieler ab einem Gesamtvolumen von über 25 Millionen Euro (Gehalt und Ablöse) abnicken – bei den Bayern also so gut wie jede Neuverpflichtung. Neben Hoeneß rückt auch Dieter Mayer als Vizepräsident neu in den Aufsichtsrat. Dafür scheiden Karl Hopfner und Rudolf Schels aus dem Gremium aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.