Europa League: Schalke spielt 1:1 PAOK Saloniki und steht im Achtelfinale

bet365_banner_468x60_new

Der FC Schalke 04 hat sich gestern Abend mit einem 1:1-Unentschieden im Rückspiel der Europa League-Zwischenrunde den Einzug ins Achtelfinale gesichert. Damit setzten sich die Schalker in beiden Duellen insgesamt mit 4:1 durch.

Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss. Getreu nach diesem Motto hat sich der FC Schalke 04 nach dem 3:0-Hinspielerfolg gegen PAOK Saloniki gestern Abend mit einem 1:1-Unentschieden im Rückspiel den Einzug ins Achtelfinale der UEFA Europa League gesichert.

Vor rd. 51.000 Zuschauern in der Veltins-Arena brachte Alessandro Schöpf die Königsblauen in der 23. Minute mit 1:0 in Führung. Der Jubel über das Tor hielt jedoch nicht allzu lange, denn bereits in der 25. Minute besorgte Schalke-Abwehrspieler Matija Nastasic per Eigentor den 1:1-Ausgleich für die Gäste aus Griechenland.

Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich eine offene Partie, bei der die Schalker gegen Ende jedoch nochmals den Druck erhöhten und den Siegtreffer erzielen wollten. Ein weiterer Treffer wollte der Mannschaft von Markus Weinzierl jedoch nicht mehr gelingen, so dass es bei dem leistungsgerechten 1:1-Remis blieb.

Weinzierl zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Wir sind zufrieden, dass wir in der nächsten Runde sind – ohne große Komplikationen. Wir sind souverän weiter. Wenn du 3:0 führst, gehst du nicht so großes Risiko und machst mal einen halben Schritt weniger. Aber wir haben das Ergebnis souverän nach Hause gespielt.“

Auf wen der FC Schalke 04 im Achtelfinale trifft entscheidet sich morgen Nachmittag bei der Auslosung in Nyon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.