International: Celtic Glasgow sichert sich vorzeitig die Meisterschaft in Schottland

bet365_banner_468x60_new

Celtic Glasgow hat sich am vergangenen Wochenende zum 48. Mal die Meisterschaft in der schottischen Liga gesichert. Mit einem 5:0-Sieg gegen Heart of Midlothian machte das Team von Brendan Rodgers den Titel bereits acht Spieltage vor Saisonende perfekt.

Während in den meisten europäischen Ligen das Meisterschaftsrennen noch im vollen Gange ist, fiel in Schottland am vergangenen Wochenende bereits die Entscheidung. Mit einem 5:0-Auswärtserfolg gegen Heart of Midlothian hat sich Celtic Glasgow vorzeitig die Meisterschaft in der schottischen Liga gesichert. Damit ist Celtic acht Spieltage vor Ende der Saison nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Glasgow hat 25 Punkte Vorsprung auf den FC Aberdeen und hat seine 48. Meisterschaft gewonnen. Zudem ist er der sechste Titelgewinn in Folge.

Das Team von Brendan Rodgers hat einen bemerkenswerten Lauf hingelegt in den vergangenen Monaten. In den 30 Partien der laufenden Saison ist Celtic noch ungeschlagen, einzig in Inverness und gegen die Rangers musste sich der schottische Traditionsverein mit einem Unentschieden begnügen. Wettbewerbsübergreifend ist Celtic in den drei nationalen Wettbewerben sogar seit 36 Spielen ohne Niederlage. Nach dem Gewinn des Ligapokals im November und der Meisterschaft könnte ein Triumph im Pokal, in dem Celtic im Halbfinale auf die Rangers trifft, einen Titel-Triple ermöglichen. Rodgers äußerte sich wie folgt zum Titelgewinn: „Wir hatten viele herausragende Leistungen. Aber wir haben erst angefangen, denn dieses Team hat noch so viel Entwicklungspotenzial. Das ist das wirklich Spannende.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.