Verlässt Douglas Costa die Bayern im Sommer in Richtung Juventus Turin?

bet365_banner_468x60_new

Aktuellen Medienberichten zu Folge könnte Douglas Costa den FC Bayern am Ende der Saison vorzeitig verlassen. Laut der Gazzetta dello Sport hat Juventus Turin ein Auge auf den Brasilianer geworfen. Mit Julian Brandt haben die Münchner bereits einen Costa-Nachfolger ins Visier genommen.

Als Douglas Costa im Sommer 2015 von Schachtar Donzek zum FC Bayern wechselte, gab es viele Bayern-Fans die den Transfer kritisch beäugten. Die Münchner hatten damals rd. 30 Millionen Euro für den Flügelflitzer ausgeben. Costa konnte sich unter Pep Guardiola einen Stammlatz erkämpfen und kommt auch unter Carlo Ancelotti regelmäßig zum Einsatz. Mit 14 Toren und 27 Torvorlagen in 70 Spielen hat der brasilianische Nationalspieler zudem eine ordentliche Bilanz vorzuweisen.

Aktuellen Medienberichten zu Folge könnte Costa den deutschen Rekordmeister nach nur zwei Jahren bereits wieder verlassen. Laut der Gazzetta dello Sport ist der 26-jährige der absolute Wunschspieler von Juve im Sommer. Vor allem Turin-Coach Trainer Massimo Allegri soll ein großer Fan von Costa sein. Laut dem Blatt soll die alte Dame bereit sein bis zu 35 Millionen Euro für den Offensivspieler zu verpflichten.

Angeheizt wurden die Wechselgerüchte von Costa selbst, der sich vor kurzem wie folgt zu seiner sportlichen Zukunft äußerte: „Ich spreche oft mit dem Klub. Wir reden über meine Situation, darüber, ob ich bleibe oder ob ich ein neues Team für mich finden muss, für das ich auflaufen kann. Ich bin nicht immer so glücklich hier.“

Der 18-fache brasilianische Nationalspieler hat offiziell noch einen laufenden Vertrag bis 2020 an der Säbener Straße. Ein Transfer ist somit nur mit Zustimmung der Bayern möglich.

Kommt Julian Brandt als Costa-Nachfolger?

Ein Verkauf von Costa ist durchaus eine realistische Option für die Münchner. Ein Wechsel würde jedoch auch voraussetzen, dass man einen adäquaten Nachfolger im Visier hätte und laut der BILD Zeitung ist dies bereits der Fall. Demnach haben die Bayern großes Interesse an Julian Brandt von Bayer Leverkusen. Der 20-jährige Youngster wäre die Wunschlösung als Nachfolger von Diego Costa. Brandt wurde zuletzt immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht und scheint einem Wechsel nach München offen gegenüberzustehen. Als junger, deutscher Nationalspieler würde er zudem langfristig deutlich besser ins Profil der Bayern passen als Douglas Costa.

Es wird spannend zu sehen wie sich die Geschichte rund um Douglas Costa, Julian Brandt und dem FC Bayern München in den kommenden Wochen weiterentwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.