BVB verliert 1:3 gegen Monaco und scheidet aus der Champions League aus

bet365_banner_468x60_new

Nach der 2:3-Hinspielniederlage, musste sich Borussia Dortmund auch gestern Abend im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League mit 1:3 gegen den AS Monaco geschlagen geben und ist damit aus der Königsklasse ausgeschieden.

Neben dem FC Bayern München, ist gestern Abend mit Borussia Dortmund auch der zweite verbliebene deutsche Verein in der UEFA Champions League ausgeschieden. Der BVB verlor das Viertelfinal-Rückspiel mit 1:3 gegen den AS Monaco und kommt damit in der Addition auf 3:6 Tore und zwei Niederlagen.

Vor knapp 18.000 Zuschauern im ausverkauften Stade Louis II gingen die Gastgeber bereits nach drei Spielminuten durch Kylian Mbappe mit 1:0 in Führung. In der 17. Minute legte Falcao per Kopf zum 2:0 nach und brachte Monaco bereits in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße.

Im zweiten Spielabschnitt verkürzte der BVB durch Marco Reus (48.) auf 1:2, der Treffer blieb jedoch nur Ergebniskosmetik. Die endgültige Entscheidung für die Monegassen besorgte der eingewechselte Valere Germain neun Minuten vor dem Ende der Partie mit dem 1:3 aus Sicht der Dortmunder.

BVB-Trainer Thomas Tuchel äußerte sich nach dem Aus wie folgt zu der Leistung seiner Mannschaft: „Durch das erste Gegentor war der Glaube ein stückweit dahin. Wir waren zu fehlerhaft in unserem Pass- und Positionsspiel. Wir konnten in der zweiten Halbzeit nie nachlegen und mit dem dritten Tor war es dann vorbei. Wir waren heute nicht frei genug, nicht gut genug.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.