Der FC Bayern feiert Schützenfest gegen Wolfsburg und sichert sich seine 27. Deutsche Meisterschaft

bet365_banner_468x60_new

Der FC Bayern hat sich am vergangenen Samstag mit einem 6:0-Schützenfest gegen den VfL Wolfsburg vorzeitig die Deutsche Meisterschaft 2016/17 gesichert. Für die Bayern war es der fünfte Titelerfolg in Folge. Damit haben die Münchner einen neuen Rekord in der Bundesliga aufgestellt.

Der FC Bayern ist als großer Favorit in die Bundesliga-Saison 2016/17 gestartet und ist seiner Rolle drei Spieltage vor Ende der laufenden Spielzeit nun gerecht geworden. Die Münchner haben sich am vergangenen Samstag mit einem 6:0-Kantersieg auswärts beim VfL Wolfsburg ihr 27. Deutsche Meisterschaft und ihre fünfte in Folge gesichert.

Vor 30.000 Zuschauern in der ausverkauften VW-Arena eröffnete FCB-Abwehrspieler David Alaba in der 19. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß das Schützenfest gegen die Wölfe. Kurz vor der Pause (36. und 45.) erhöhte Robert Lewandowski mit einem Doppelpack auf 3:0. Für den Polen waren es die Saisontreffer 27. und 28., damit führt er nun die Torschützenliste vor BVB-Stürmer  Pierre-Emerick Aubameyang an.

In der zweiten Hälfte traf Arjen Robben in der 66. Minute zum 4:0. Ex-Bayern-Profi Luiz Gustavo flog in der 78. Minute mit einer Gelb-Roten Karte vorzeitig vom Platz. Mit seinem achten Bundesliga-Platzverweis stellte der Brasilianer den ewigen Bundesliga-Rekord von Jens Nowotny damit ein. In der 80. Minute traf Thomas Müller zum 5:0. Den Schlusspunkt der Partie setzte Joshua Kimmich in der 85. Minute zum 6:0 für die Gäste aus München.

Kurios ist die Tatsache, dass die Bayern nach 2003 und 2008 erneut in in Wolfsburg den Meistertitel perfekt machten. Die nun zehn Punkte Vorsprung kann Verfolger RB Leipzig in drei ausstehenden Spielen nicht mehr einholen.

FCB-Coach Carlo Ancelotti äußerte sich wie folgt nach dem Spiel zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft: „Ich bin sehr glücklich. Dieser Sieg war sehr wichtig, es war eine fantastische Erfahrung. Ich möchte diesem tollen Klub danken. Wir haben diese Meisterschaft verdient, wir haben guten Fußball gespielt. Jetzt ist der Augenblick, um zu feiern.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.