Cristiano Ronaldo und Mesut Özil gegen den FC Barcelona glücklos

Gestern um 22:00 Uhr war es so weit, der spanische Supercup öffnete seine Pforten und lies Spieler wie Lionel Messi und David Villa mit Cristiano Ronaldo und Mesut Özil aufeinander treffen. Ein spannendes Spiel also, welches in den letzten Jahren meist nur einen Favoriten hatte, den FC Barcelona.

Gestern war es allerdings anders, so schaffte es Real Madrid Chance um Chance herauszuspielen und klar das bessere Spiel zu machen. Dies wurde auch anfangs belohnt, so schaffte es der deutsche Spielmacher Mesut Özil erfolgreich, nach einem schönen Pass von Karim Benzema, den Ball an Valdez vorbeizuschieben. Besonders bitter ging es dann allerdings für die Königlichen weiter, so konnten es David Villa und anschließend Lionel Messi schaffen zwei schöne Tore zu erzielen. Der Halbzeitpfiff ertönte und allen war klar, dass hier und jetzt ein anderes Real Madrid auf dem Platz steht, als es noch beim 0:5 der Fall war.

In der zweiten Halbzeit setzte sich die Dominanz der Königlichen fort, so schaffte es, letzten Endes auch verdient, Xabi Alonso nach einer Ecke von Mesut Özil, aus 16 Metern den Ausgleich zu erzielen.

Ausgegangen ist die Partie 2:2 was alles für das Rückspiel offen lässt, die besseren Karten hat allerdings der FC Barcelona, denn auch beim Supercup greift die Auswärtstorregelung. Bild by americanistadechiapas

1 Kommentar

  1. Clemens

    Real ist derzeit im Schatten von Barca. Leider stehen sie in der Primera Division fast schon uneinholbar auf Platz eins. In der Champions League muß sich Barca wieder den Titel sichern dann werden sie 2000-2012 unsterblich. Das Barca Jahrzent!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.