Die Premier League, die teuerste und beliebteste Fußball-Liga der Welt

Die englische Fußball-Nationalmannschaft konnte in letzter Zeit wenig überzeugen. Zuletzt schied man bei der Weltmeisterschaft in Brasilien bereits in der Vorrunde aus, ohne ein einziges Spiel gewonnen zu haben. Ganz anders sieht es beim englischen Liga-Fußball aus. Die Premier League, die höchste englische Spielklasse, zählt immer noch zu den besten Ligen auf der ganzen Welt. Das zeigt sich auch bei den Zuschauerzahlen. Weltweit verfolgt rund eine Milliarde Menschen in 195 Ländern die Spiele der englischen Profis. Entsprechend hoch sind auch die Umsätze, die insbesondere mit der Vermarktung der Übertragungsrechte fürs Fernsehen erzielt werden. So ist die Premier League auch hinsichtlich der Einnahmen mit geschätzt gut 2,7 Milliarden Euro pro Saison weltweit an der Spitze.

Dabei ist die Liga deutlich jünger als die meisten anderen Profi-Ligen und wurde erst 1992 gegründet. Seitdem kämpfen jedes 20 Jahr Mannschaften um den Meisterschafts-Titel – oder darum, nicht zu den drei letztplatzierten Mannschaften zu gehören, die in die nächst tiefere Liga absteigen. So haben seit der Gründung 45 Mannschaften in der höchsten Spielklasse mitgespielt. Nur fünf Teams gelang es aber, die Meisterschaft zu gewinnen. Einsamer Rekordmeister ist Manchester United mit 13 gewonnen Titeln. Daneben konnten der FC Arsenal und der FC Chelsea je drei Mal den Pokal mit nach Hause nehmen, Manchester City zwei Mal und die Blackburn Rovers bisher nur ein Mal.

Der amtierende Meister ist Manchester City. Am 16. August geht dann die neue Saison los. Mit Spannung wird schon jetzt erwartet, wie sich der Stadtrivale Manchester United in dieser Spielzeit schlägt. Nachdem der legendäre Trainer Alex Ferguson die Mannschaft nach 27 Jahren als Coach verlassen hatte, reichte es in der vergangenen Saison unter Trainer David Moyes nur zum siebten Platz. Zu wenig, für den erfolgsverwöhnten Verein, der unter Alex Ferguson nicht nur die 13 Meistertitel holte, sondern auch auf internationaler Ebene zu den besten Vereinen zählte und mehrere Male die Champions League gewann. Jetzt soll es der niederländische Trainer Louis van Gaal richten, der zuletzt mit der niederländischen „Elftaal“ im Halbfinale gegen Argentinien ausschied. Vielen ist van Gaal noch aus seiner Zeit als Coach und Double-Gewinner beim FC Bayern bekannt. Ob ihm ähnliche Erfolge auch in der englischen Liga gelingen, wird sich in der kommenden Saison zeigen.

Aber auch der FC Liverpool und Manchester City, die Titel-Kontrahenten der vergangenen Saison, wollen sich den 23. Meistertitel der Premier League sichern. Zu einem Duell der beiden Mitfavoriten kommt es bereits am zweiten Spieltag. Auf alle Spiele der englischen Premier League sowie der übrigen Ligen kann man wie immer bei William Hill unter http://sports.williamhill.com/bet/de-at/ Wetten abschließen und gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.