Nach einer langen aktiven Zeit als Analyst beim ARD wird Günter Netzer die ARD verlassen. Dies soll nach der WM 2010 geschehen, die er allerdings noch mit kommentieren will. Die ARD findet dies natürlich schade, ist Günter Netzer doch einer der Gesichter, die der normale Zuschauer aus den Länderspielen der Nationalmannschaften gewohnt ist. Ein möglicher Nachfolger des Kommentators ist Mehmet Scholl, dieser sammelte unter anderem schon mit Reinhold Beckmann Erfahrungen als Analyst. Der momentane Kollege von Günter Netzer, Gerhard Delling wird der ARD allerdings erhalten bleiben. Wie ich finde ein großer Verlust für Fussball Deutschland, hat man sich doch schon an die Neckereien der beiden Analysten gewohnt, doch muss man auch sehen das ein Günter Netzer auch nicht jünger wird und ein neues Gesicht dem Fußball nicht schaden könnte. Mehr integrieren könnte sich so der ehemalige Nationalkeeper Oliver Kahn, welcher momentan schon als Analyst tätig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.