Medien: Schalke steht kurz vor der Verpflichtung von Xherdan Shaqiri

Steht Xherdan Shaqiri kurz vor einem Comeback in der Fußball Bundesliga. Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge hat der FC Schalke 04 großes Interesse an dem Schweizer Nationalspieler der aktuell bei Inter Mailand unter Vertrag steht.

Nach 20 Pflichtspieleinsätzen könnte die Zeit von Xherdan Shaqiri bei Inter Mailand bereits wieder beendet sein. Mit 2 Toren und 3 Vorlagen ist der Schweizer hinter den Erwartungen der Fans und Verantwortlichen in Mailand geblieben. Der 23-jährige wechselte erst in der Winter-Transferperiode vom FC Bayern München in die Serie A und könnte Italien erneut in Richtung Deutschland verlassen. Laut der Bild Zeitung zeigt sich der FC Schalke 04 an einer Verpflichtung interessiert.

Demnach soll es bereits zu ersten Gespräche zwischen Shaqiri und S04 gekommen sei und das kleine Kraftpaket kann sich eine Rückkehr nach Deutschland ins Ruhrgebiet durchaus vorstellen. Das einzige und zu gleich größte Problem ist jedoch die geforderte Ablösesumme, Inter verlangt demnach 17 Millionen Euro für Shaqiri. Das soll exakt jene Summe sein die man selbst vor knapp sechs Monaten nach München überwiesen hat. Schalke ist nach der Verpflichtung von Johannes Geis diesen Sommer nicht mehr in der Lage einen Transfer dieser Größenordnung, ohne eigene Verkäufe, zu stemmen. Neben Sydney Sam, Felipe Santana und Kevin-Prince Boateng soll nun auch Jefferson Farfan zum Verkauf stehen, sollte diesen drei Spieler Schalke tatsächlich verlassen wäre Königsblau durchaus in der Lage Shaqiri zu verpflichten.