Wechsel Shkodran Mustafi im Winter zum FC Barcleona?

Auch wenn die Sommer-Transferperiode beendet ist, brodelt die Gerüchteküche weiter. Mit Shkodran Mustafi steht nun ein deutscher Nationalspieler im Fokus der spanischen Presse, Medienberichten zu Folge soll der FC Barcelona an Mustafi interessiert sein und einen Wechsel kommenden Winter in Angriff nehmen. Der 23-jährige Innenverteidiger ist erst im Sommer 2014 von Sampdoria Genua zum FC Valencia in die Primera Division gewechselt.

Spielt neben Marc Andre ter Stegen bald ein weiterer Deutscher in den Reihen vom FC Barcelona? Spanischen Medienberichten zu Folge sollen die Katalanen ein Auge auf Shkodran Mustafi geworfen haben. Der amtierenden Champions League-Sieger soll demnach schon länger an dem 23-jährigen Innenverteidiger interessiert sein, da Barcelona aber nach wie vor mit einer Transfersperre belegt ist, werde man die Bemühungen um Mustafi erst kommenden Winter in Angriff nehmen.

Laut dem Channel 7 Televalencia soll der deutsche Nationalspieler Wunschkandidat für die Innenverteidigung bei den Katalanen sein. Mustafi wechselte nach der WM 2014 aus der Serie A von Sampdoria Genua nach Spanien zum FC Valencia und hat dort noch einen laufenden Vertrag bis 2019. Offenbar scheint dieser jedoch eine Ausstiegsklausel in Höhe von 50 Millionen Euro beinhalten, welche einen vorzeitigen Wechsel ermöglichen würde. Sein aktueller Marktwert liegt laut transfermarkt.de aktuell bei 22 Millionen Euro.

Neben Barca soll auch Real Madrid angeblich Interesse an Mustafi haben. Es ist jedoch stark zu bezweifeln, dass Valencia einen weiteren Abwehrspieler im Winter verkaufen wird, denn Nicolas Otamendi wurde erst im Sommer für 45 Millionen Euro zu Manchester City transferiert und spielt ebenfalls in der Innenverteidigung.