Angelt sich Real Madrid Neymar oder Sergio Aguero?

Hätte man den Namen Aguero in den letzten Monaten noch mit Real Madrid in Verbindung gebracht, hätte manch einer schnell gesagt, dass an diesem Wechsel nichts dran sein kann, denn schließlich spielt Aguero für den Stadtrivalen Atletico Madrid. Bei Neymar sah es dagegen eigentlich schon so aus, dass der Wechsel bald bekannt gegeben wird, hier sieht es nun allerdings anders aus, so soll der Vorstand von Real Madrid nicht bereit sein die Klausel über 45 Millionen Euro zu bezahlen.

Unter dieser Klausel möchte allerdings der FC Santos sein viel versprechendes 19-jähriges Talent nicht ziehen lassen, was die Situation komplizierter gestaltet. Real Madrid scheint nun seine Fühler auf Sergio Aguero zu richten, so würde dieser laut Klausel ebenfalls 45 Millionen Euro kosten. Der Vorteil bei Sergio Aguero hingegen liegt auf der Hand, so kennt dieser bereits die spanische Liga und kann sogar internationale Erfahrungen vorweisen. Auch der Vorstand von Atletico Madrid weiß von der Klausel, war sich bis vor kurzem allerdings sicher, dass der spanische Rekordmeister diese nicht ziehen wird. Bild by Ronnie Macdonald