Armin Veh feiert Trainer-Comeback bei Eintracht Frankfurt

Paukenschlag in der Fußball Bundesliga! Eintracht Frankfurt hat am vergangenen Wochenende mit Armin Veh einen neuen Trainer für die kommende Saison verpflichtet. Der 54-jährige war bereits von 2011 bis 2014 Cheftrainer bei den Hessen und tritt die Nachfolge des zurückgetretenen Thomas Schaaf an.

Bereits vergangene Woche machten erste Gerüchte die Runde und nun ist es fix! Armin Veh kehrt auf die Trainerbank von Eintracht Frankfurt zurück. Wie die Verantwortlichen am Sonntag mitteilten erhält Veh einen Zweijahresvertrag beim Bundesligisten. Vorstandschef Heribert Bruchhagen äußerte sich wie folgt zu der Verpflichtung: „Ausschlaggebend für die Wahl von Armin Veh war, dass er neben seinen sportlichen Qualitäten, die unbestritten sind, die Fähigkeit besitzt, in diesem Verein integrativ zu wirken“.

Verh ist kein Unbekannter in Frankfurt. Der 54-jähirge hatte sich erst im vergangenen Sommer nach drei Jahren aus Frankfurt vorzeitig verabschiedet und war zum VfB Stuttgart gewechselt. Dort blieb er jedoch nur bis im November im Amt und trat zurück. Er selbst freut sich auf sein Comeback bei den Hessen: „„Eintracht Frankfurt war und ist für mich eine besondere Aufgabe. Ich werde alles versuchen, um die Mannschaft in eine positive Zukunft zu führen“.

Frankfurt landete in der abgelaufenen Saison auf dem neunten Rang, am Ende fehlten nur drei Punkte für die Teilnahme an der UEFA Europa League. Umso überraschender war die Tatsache, dass Thomas Schaaf am Ende der Saison freiwillig aufhörte. Als Grund für seinen Rücktritt gab der Ex-Bremer mangelndes Vertrauen seitens der Vereinsführung an.