Aufatmen beim FC Schalke 04, Klaas-Jan Huntelaar zieht sich nur stark Prellung zu

Entwarnung bei Klaas-Jan Huntelaar! Der 31-jährige Stürmer vom FC Schalke 04 musste gestern bei der 0:2-Niederlage gegen Real Madrid in der Champions League bereits nach 30. Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der Anfangsverdacht eines Unterschenkelbruchs hat sich nicht bestätigt, die Untersuchung im Krankenhaus ergab „nur“ eine starke Prellung.

Aufatmen beim FC Schalke 04, die ersten schlimmen Diagnosen bei Stürmer Klaas-Jan Huntelaar haben sich zum Glück nicht bestätigt. Der Niederländer musste gestern im Achtelfinalhinspiel der UEFA Champions League gegen Real Madrid (0:2) nach einem Zusammenprall mit Real-Verteidiger Raphael Varane bereits in der 33. Minute ausgewechselt werden. Wie Schalke nun bekannt gaben, hat sich der 31-jährige „nur“ eine starke Prellung im Unterschenkel zugezogen und keinen Bruch wie anfänglich vermutet.

Comeback im Derby gegen Dortmund?

Wann der „Hunter“ wieder spielen kann ist derzeit jedoch noch unklar. Das nächste Bundesliga-Spiel der Schalker am Samstag gegen Werder Bremen verpasst der 31-Jährige durch seine Rot-Sperre in jedem Fall. Eine Comeback Ende Februar im Derby gegen Borussia Dortmund scheint jedoch im Bereich des möglichen zu liegen.

Foto: Thomas Rodenbücher / Flickr (CC BY 2.0)