Balotelli ist ruhig, wenn man ihm Ronaldo vorstellt

Manchester City: Nicht Cristiano Ronaldo möchte Mario Balotelli treffen, sondern den ehemaligen Weltfußballer aus Brasilien, die Rede ist natürlich von Ronaldo Luís Nazário de Lima.

Dieser gab erst vor wenigen Tagen bekannt, dass er seine Karriere beendet. Somit ging eine Legende im Fußball-Sport in Rente.

Der Italiener Mario Balotelli, welchen eine große Zukunft vorhergesagt wird, sorgt momentan vor allem in England für Unruhe, so zeigt dieser von Spiel zu Spiel unmotivierte und auch undisziplinierte Spiele. Eines dieser Spieler brachte sogar das Europa League Aus für die Citizens mit sich, denn Mario Balotelli sah im letzten Europa League Spiel die rote Karte.

Nach diesem Spiel wurde Balotelli erst einmal auf die Bank gesetzt, somit durfte Edin Dzeko ran. Auch in der italienischen Nationalmannschaft wurde Balotelli jüngst nicht berücksichtigt und darf lediglich von zu Hauses seiner Nationalmannschaft zuschauen.

Ein verblüffendes Interview gab Balotelli nun allerdings football-italia.net: „Stellt mich Ronaldo vor und ich schwöre, dass ich mich bis ans Ende meiner Karriere benehmen werde“, weiter heißt es „Ich habe ihn noch nie getroffen, aber wenn man sein Idol trifft, kann das alles verändern. Ronaldo war der Größte, ein Wort von ihm wiegt für mich mehr als von tausend anderen.“ Was glaubt ihr, würde sich Balotelli ändern, wenn er Ronaldo trifft? Bild by Paula Ferrari