Bundesliga Relegation 2015: Ilicevic rettet dem HSV ein Unentschieden

Das Hinspiel in der Bundesliga Relegation 2015 zwischen dem Hamburger SV und dem Karlsruher SC endete gestern Abend 1:1 Unentschieden. Der Zweitligist ging früh mit 1:0 in Front, fing sich jedoch in der Schlussphase den Ausgleich durch Ivo Ilicevic. Dennoch hat sich der KSC eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Montag erkämpft.

Das Zittern beim Hamburger SV geht auch nach 34. Spieltagen weiter, das Hinspiel in der Bundesliga Relegation 2015 gestern Abend in der Imtech Arena gegen den Karlsruher SC endete 1:1-Unentschieden, damit wurde die Entscheidung wer diese Saison ab- bzw. aufsteigt erneut verschoben.

Die Gäste aus Karlsruhe gingen bereits nach vier Minuten mit 1:0 durch Rouwen Hennings in Führung und schockten damit die knapp 55.000 Zuschauer im Hamburg. Auch nach dem Treffer präsentierte sich der KSC als die gefährlichere Mannschaft. Der HSV hingegen tat sich sehr schwer mit dem frühen Rückstand und gegen tiefstehende Karlsruher. Zur Halbzeit blieb es beim 0:1 aus Sicht der Hanseaten.

Im zweiten Spielabschnitt war der KSC dem zweiten Treffer näher als die Hamburger dem Ausgleich, binnen weniger Sekunden trafen die Karlsruher zwei Mal „nur“ die Latte. Am Ende kam es dann so, wie es in solchen Spielen immer kommt. Ivo Ilicevic nutzte die einzige richtig gute Chancen für den HSV in der 73. Minute zum 1:1-Ausgleich.

Der KSC wird, obwohl mehr drin war, zufrieden sein mit diesem Ergebnis, denn für das Rückspiel am kommenden Montag reicht bereits ein weiteres 0:0. Der HSV hingegen muss gewinnen bzw. ein Unentschieden mit mehr als ein einem Tor erzielen.