Bundesliga: Verlässt Max Kruse Borussia Mönchengladbach im Sommer?

Verlässt Max Kruse Borussia Mönchengladbach im Sommer? Medienberichten zu Folge könnte der Stürmer die Fohlenelf am Ender Saison für die festgeschriebene Ablösesumme von 12 Mio. vorzeitig verlassen. An Interessenten für den 26-jährigen Angreifer soll es laut der Sport Bild nicht mangeln, neben Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg, soll auch der eine oder andere Premier League-Vereine seine Fühler nach dem deutschen Nationalspieler ausstrecken.

Max Kruse hat sich in den vergangenen Jahren von einem Zweitliga-Stürmer zu einem deutschen Nationalspieler entwickelt. Der 26-jährige Stürmer von Borussia Mönchengladbach gehört längst zu den Leistungsträgern bei den Fohlen und ist mit aktuell sieben Toren und vier Vorlagen der Top-Scorer im Team von Trainer Lucien Favre. Doch wie lange noch? Laut der Sport Bild könnte Kruse die Gladbach bereits am Saisonende vorzeitig verlassen, Grund hierfür soll eine Ausstiegsklausel mit einer festgeschriebenen Ablösesumme von 12 Mio. Euro sein. Diese liegt im Bereich seines aktuellen Marktwerts laut transfermarkt.de.

Bereits in den vergangenen Monaten machten erste Wechselgerüchte die Runde, vor allem Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg schienen zuletzt an einer Verpflichtung von Kruse interessiert zu sein. Wobei die Wölfe nach dem Transfer von Andre Schürrle derzeit wohl keinen weiteren Bedarf in der Offensive haben. Anders hingegen sieht es beim BVB aus, dort könnte im Sommer der große Umbruch stattfinden, mit Adrian Ramos und Ciro Immobile stehen aktuell auch zwei Stürmer auf der potenzielle Streichliste der Dortmunder.

Neben Interessenten aus der Bundesliga soll Kruse aber auch Begehrlichkeiten im Ausland geweckt haben, allen voran aus England. Der FC Southampton und Newcastle United gehören laut der Sport Bild zu jenen Vereinen, die Kruse gerne im Sommer in die Premier League holen würden. Newcastle soll bereits im Winter eine offizielle Anfrage abgegeben haben.

Kruse selbst äußerte sich wie folgt dazu: „Ich habe davon mitbekommen und es macht mich schon stolz, mit solchen Klubs in Verbindung gebracht zu werden, aber es ist nicht die Zeit, sich damit zu beschäftigen.“ Darüber hinaus scheint er sich in Gladbach derzeit wohl zu fühlen: „Ich bin beim richtigen Verein. Derzeit spiele ich wohl im besten Team meiner Karriere, und wir haben hier noch einiges vor.“

Max Kruse hat noch einen laufenden Vertrag bis zum Sommer 2017 in Gladbach, ob er diesen erfüllt oder den Verein vorzeitig verlässt hängt sicherlich auch vom Abschneiden der Fohlenelf diese Saison ab. Derzeit befindet sich die Borussia Mitten im Kampf um die Champions League-Plätze, sollte man sich am Ende tatsächlich für die Königsklasse qualifizieren, ist ein Verbleib von Kruse in Gladbach sehr wahrscheinlich.

Foto: Superbass / Wikipedia