BVB: Platzt der Wechsel von Kevin Großkreutz zu Galatasaray Istanbul noch?

Diese Meldung dürfte den Verantwortlichen bei Borussia Dortmund alles andere als gefallen. Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge ist der Wechsel von Kevin Großkreutz vom BVB zum türkischen Top-Klub Galatasaray Istanbul noch nicht in trockenen Tüchern. Gerüchten zu Folge hat Gala die notwendigen Transferunterlagen zu spät beim türkischen Verband eingereicht.

Nanu, droht das Happy End in Sachen Kevin Großkreutz zu einem Scary End zu werden? Wie mehrere türkische Medien heute übereinstimmend berichten steht der Transfer des 27-jährigen Weltmeisters von Borussia Dortmund zu Galatasaray Istanbul noch auf der Kippe. Auch wenn sich die beiden Vereine auf einen Wechsel verständigt haben, eine offiziell Bestätigung ist bihser noch nicht erfolgt. Großkreutz befindet sich zwar bereits in Istanbul, hat dort den Medizincheck erfolgreich absolviert und auch einen 3-Jahresvertrag unterschrieben, Gerüchten zu Folge hat Gala jedoch die notwendigen Transferunterlagen zu spät beim türkischen Verband TFF eingereicht. Auch wenn es sich bei dieser Lapalie nur um einen „Formfehler“ handelt, könnte diese den ganzen Transfer nichtig machen.

Deutschen Medienberichten zu Folge soll der türkischen Serienmeister den Transfer rechtzeitig gemeldet haben. Der türkische Fußballverband TFF bestätigte diese Meldungen indirekt, indem man Großkreutz kurz vor Mitternacht in die offizielle Spieler-Datenbank aufnahm, in der alle lizenzierten Profi-Spieler in der Türkei festgehalten werden. Es wird spannend zu sehen wann nun die offizielle Bestätigung von den beiden Vereinen kommt bzw. ob diese überhaupt kommt.