Champions League: Barca feiert historischen Sieg gegen Celtic, Paris verpasst Heimsieg gegen Arsenal

Die erste Hälfte des 1. Vorrundenspieltags in der neuen UEFA Champions League ist abgeschlossen. Der FC Barcelona feierte mit dem 7:0-Heimsieg gegen Celtic einen historischen Sieg. Drei Spiele endete 1:1-Unentschieden. Neapel und Atletico Madrid feierten knappe Auswärtserfolge.

Der FC Barcelona ist mit einem furiosen 7:0-Auftaktsieg in die neue UEFA Champions League-Saison gestartet. Die Katalanen setzten sich im heimischen Camp Nou gegen den schottischen Meister Celtic Glasgow durch. Überragender Mann des Abends war Superstar Lionel Messi der direkt im ersten CL-Spiel in der neuen Saison einen Hattrick erzielte. Die weiteren Toren erzielte Neymar und Andres Iniesta sowie Luis Suarez mit einem Doppelpack. Das 7:0 ist der höchste Champions League-Sieg in der Vereinsgeschichte vom FC Barcelona.

Mit dem SSC Neapel und Atletico Madrid feierten gestern nur zwei Teams Auswärtssiege. Neapel setzte sich auswärts gegen Dynamo Kiew mit 2:1 durch, Vorjahresfinalist Atletico Madrid feierte einen knappen 1:0-Erfolg gegen den PSV Eindhoven.

Die Partien zwischen Paris St. Germain und dem FC Arsenal, dem FC Basel und Ludogorets Razgrad sowie Besiktas Istanbul und Benfica Lissabon endeten jeweils 1:1-Unentschieden. Alle Spielen kann man sich hier nochmals in den Videozusammenfassung bei den Kollegen von Sky Sport News HD auf YouTube anschauen.