Champions League: Draxler schießt Wolfsburg zum 1:0-Erfolg gegen Moskau

Der VfL Wolfsburg ist gestern mit einem 1:0-Erfolg gegen ZSKA Moskau in die neue Champions League-Saison gestartet. Man of the Match war Neuzugang Julian Draxler, der den einzigen und damit entscheidenden Treffer der Partie erzielte.

Erstes Spie, erster Sieg. Der VfL Wolfsburg ist mit einem knappen aber hochverdienten 1:0-Erfolg gegen ZSKA Moskau in die neue Champions League-Saison gestartet und hat damit ein gelungenes Comeback in der Königsklasse nach rund sechs Jahren gefeiert.

Vor knapp 17.000 Zuschauern in der Volkswagen-Arena erzielte Julian Draxler in der 40. Minute den einzigen und Treffer der Partie. Für den 21-jährigen Mittelfeldspieler der diesen Sommer vom FC Schalke zum VfL wechselte, war es das erste Pflichtspieltor für die Wölfe. Auch im weiteren Spielverkauf war Wolfsburg die klar dominantere Mannschaft, das Team von Dieter Hecking verpasste es jedoch den zweiten Treffer nachzulegen. Zahlreiche Chancen und Konter ließ man teilweise fahrlässig liegen und musste somit am Ende noch um den Sieg zittern. Die Gäste aus Russland blieben über weite Strecken der Partie harmlos und bestraften Wolfsburg nicht für die mangelhafte Effizienz in der Offensive. Am Ende blieb es beim knappen 1:0-Sieg aus Sicht der Gastgeber und die ersten drei Punkte in der Gruppenphase. VfL-Coach Dieter Hecking äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu der Leistung seiner Mannschaft: „Das war eine sehr konzentrierte Leistung, vor allem in der Defensive. Wir wussten, dass wir in jedem Spiel unsere Möglichkeiten bekommen. Wir hätten aber das 2:0 machen müssen. Trotzdem stehen unter dem Strich die drei Punkte, das ist das Entscheidende“.

Im Parallelspiel der Gruppe B setzte sich der PSV Eindhoven etwas überraschend mit 2:1 gegen Manchester United durch. Der VfL muss in zwei Wochen am 2. Spieltag  der Gruppenphase auswärts in Manchester ran.