Champions League: Real Madrid und Juventus Turin ziehen ins Halbfinale ein

Gestern Abend fanden die letzten beiden Champions League Viertelfinal-Rückspiele statt. Mit Real Madrid und Juventus Turin ist nun die Runde der letzten vier vollständig. Real konnte sich im Stadtderby knapp mit 1:0 gegen Atletico durchsetzen. Turin spielte gegen den AS Monaco 0:0-Unentschieden und verteidigte seinen 1:0-Erfolg aus dem Hinspiel.

Nach dem FC Bayern München und dem FC Barcelona haben gestern Abend auch Real Madrid und Juventus Turin ihren Einzug ins Halbfinale der UEFA Champions League perfekt gemacht. Damit ist das Teilnehmerfeld für die Runde der letzten vier vollständig und die Klubs blicken voller Spannung und Vorfreude auf die morgige Auslosung.

Real Madrid konnte sich zu Hause im Derbi madrielno knapp mit 1:0 durchsetzen, den entscheidenden Treffer für die Königlichen erzielte der Mexikaner Javier Hernandez in der 88. Minute. Real präsentierte sich vor rd. 74.000 Zuschauern im Estadio Santigao Bernabeu über weite Strecken der Partie als bessere Mannschaft, tat sich jedoch gegen die tiefstehenden Gäste sich gefährliche Torchancen herauszuspielen. Mit diesem Erfolg steht Real Madrid bereits zum fünften Mal in Folge im Champions-League-Halbfinale. Insgesamt ist es die zehnte Teilnahme in der Runde der letzten Vier.

Juventus zittert sich ins Halbfinale

In der zweiten Viertelfinalpartie des Abends zwischen dem AS Monaco und Juventus Turin fielen keine Tore. Aufgrund des 1:0-Erfolgs im Hinspiel, steht der italienische Meister damit im Halbfinale der Königsklasse.

Vor knapp 19.000 Zuschauern im Stade Louis II war Monaco die deutlich bessere Mannschaft, konnte sich allerdings keine wirklichen Torchancen herausspielen. Dazu kam auch noch das Pech, als der Schiedsrichter im ersten Durchgang einen Elfmeter an Geoffrey Kondogbia nicht pfiff.

Die Auslosung der Halbfinalpaarungen findet morgen Mittag um 12 Uhr im Schweizer Nyon statt.