Claudio Pizarro feiert sein zweites Comeback bei Werder Bremen

Bereits seit Tagen machten Gerüchte die Runde Claudio Pizarro stünde kurz vor einer Rückkehr zu Werder Bremen. Nun ist es offiziell, der 36-jährige Stürmer wird ein drittes mal für Werder auf Torejagd gehen. Der Peruaner wurde heute offiziell vorgestellt und erhält einen Vertrag bis zum Ende der Saison.

Eine Woche nach Ende der Sommer-Transferperiode ist Werder Bremen nochmals aktiv geworden und hat mit Claudio Pizarro einen neuen Stürmer verpflichtet. Der 36-jähirge war zuletzt vereinslose und hat in Bremen einen Vertrag bis zum Ende der Saison unterschrieben. Werder-Manager Thomas Eichin äußerte sich wie folgt dazu: „Nachdem der Vertrag von Claudio Pizarro beim FC Bayern ausgelaufen war, haben wir mit dem Gedanken gespielt, Claudio für unseren Werder-Weg zu gewinnen. Wir haben uns in den letzten Tagen intensiv mit ihm beschäftigt, um unsere Erwartungen ehrlich auszutauschen. Es hat uns sehr gefreut, dass Claudio bereit ist, auch unseren neuen Weg mitzugehen und einen Beitrag zu leisten. Er kennt unsere Philosophie mit vielen jungen Spielern und will auf seine Art mithelfen, die Mannschaft weiterzuentwickeln“.

Pizarro stand bis vor kurzem noch beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München unter Vertrag. Von 1999 bis 2002 und von 2009 bis 2012 spielte Pizarro bereits an der Weser und hat in 159 Bundesligaspielen insgesamt 89 Tore für Bremen erzielt.

Der peruanische Nationalspieler selbst kommentierte seine dritte Rückkehr nach Bremen wie folgt: „Ich freue mich, wieder hier zu sein. Es ist eine sehr reizvolle Aufgabe, mit dieser Mannschaft Erfolg anzustreben. Ich hoffe, dass ich meine Erfahrung bestmöglich für das Team einsetzen kann. Ich habe als junger Spieler selbst von einer ähnlichen Konstellation profitiert, als in meinem ersten Jahr bei Werder Julio Cesar verpflichtet wurde. Jetzt freue ich mich auf viele neue Kollegen und einen intensiven Austausch“.