Cristano Ronaldo und Mesut Özil ohne Kollege Diarra in die USA

Cristiano Ronaldo, Mesut Özil und der Rest des Teams von Real Madrid (welches nicht gerade mit den Nationalmannschaften unterwegs ist) flog heute um 10:30 Uhr in die Vereinigten Staaten in das Trainingslager der Königlichen, nur einer fehlte, Lassana Diarra hatte sich bei Mourinho abgemeldet und wird nun wohl seinen Wechsel forcieren.

Eigentlich wollte Real Madrid seinen defensiven Mittelfeldmann halten, was nun allerdings nicht zu gelingen scheint. Diarra mag auch den Druck der Nationalmannschaft verspürt haben, denn sollte Diarra in Madrid keinen Stammplatz haben, droht diesem der eine Nichtnominierung in der französischen Nationalmannschaft.

Interessenten gibt es wohl genug für den Franzosen, so soll Juventus Turin bereits ein Angebot über rund 15 Millionen Euro abgegeben haben. Doch nicht nur aus Italien kommen Angebote, viel lieber würde Diarra wohl in England spielen, wo er zuvor für den FC Portsmouth spielte. Aus England sollten Angebote von den Spurs, Manchester United und Manchester City vorliegen, welche allerdings noch überdacht werden müssen. Ein Verbleib bei den Königlichen ist nun wohl eher ziemlich unwahrscheinlich, schließlich kommt Diarra nicht mit in das Trainingslager der Madrilenen. Quelle: Realmadrid.de, Bild by americanistadechiapas